Wil verliert Testspiel ohne Adis Jahovic

FUSSBALL. Der FC Wil hat in Henau ein Testspiel gegen den FC Zürich mit 0:2 verloren. Für die Zürcher erzielten Franck Etoundi Mitte der ersten Halbzeit und Oliver Buff kurz vor Schluss die Tore. Zudem trafen für den Super-League-Vertreter Buff und Pedro Henrique die Torumrandung.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Wil hat in Henau ein Testspiel gegen den FC Zürich mit 0:2 verloren. Für die Zürcher erzielten Franck Etoundi Mitte der ersten Halbzeit und Oliver Buff kurz vor Schluss die Tore. Zudem trafen für den Super-League-Vertreter Buff und Pedro Henrique die Torumrandung. «Das war eine willkommene spielerische Einlage in der Trainingswoche. Das Resultat spielte keine Rolle», sagte Wils Trainer Axel Thoma. Er nahm neun Auswechslungen vor und setzte in der zweiten Halbzeit mit Mohmed Koffi aus Burkina Faso, Mustafa Ganfoud aus Libyen und Samin Helder von den Kapverden drei Testspieler ein, die sich kaum in Szene setzen konnten. Die Ostschweizer spielten ordentlich, erarbeiteten sich aber kaum Torchancen. Es machte sich bemerkbar, dass Stürmer Adis Jahovic nicht zugegen war. «Er weilt bei Verhandlungen», sagte Thoma, ohne Details preiszugeben. Das internationale Transferfenster ist bis morgen abend geöffnet. Bis dann müsste ein allfälliger Transfer ins Ausland getätigt sein. Nationale Wechsel können bis Ende September abgewickelt werden. (sdu)