Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wichtiger Sieg für Kreuzlingen

Mit einem verdienten 3:1-Sieg über den FC Linth 04 meldet sich der FC Kreuzlingen nach einer schwierigen Woche zurück und sichert sich drei Punkte.
Nadja Müller

Was für eine Antwort des FC Kreuzlingen. Nach dem katastrophalen Auftritt gegen Wil folgte der Abgang von Trainer Vlado Nogic. Wahrlich keine einfache Woche für die Thurgauer. Und jetzt der verdiente Sieg gegen den Tabellenzweiten FC Linth 04. Es scheint so, als konnte Interimscoach Bernhard Gräble die Truppe wieder neu motivieren.

Anfeuerungsrufe und Zwischenapplaus

Der FCK stand wieder als Team auf dem Platz. Jeder Spieler gab sein Bestes für die Mannschaft. Auch die Fans standen voll hinter der Truppe, und es hallten endlich wieder Anfeuerungsrufe und anerkennender Zwischenapplaus durch die FCK-Arena.

In der 2. Minute konnten die Kreuzlinger Anhänger zum ersten Mal jubeln, als Ludovic Mathys die Thurgauer in Führung schoss. Aber auch der FC Linth spielte gut und kam kurz vor der Pause zum Ausgleich. Nach gut zwanzig Minuten im zweiten Teil konnte Uwe Berans Schuss nur knapp vom Glarner Keeper abgeblockt werden. Andi Qerfozi schnappte sich daraufhin den Abpraller und versenkte ihn. Kurz darauf kämpfte sich Mido Arifagic durch die Glarner Abwehr. Mit einer Flanke auf Mathys leitete er den dritten Treffer ein.

Kreuzlinger Keeper verhindert Anschlusstreffer

In der Schlussphase ging es heiss zu und her. Zuerst flog ein Glarner mit Rot vom Platz, danach verhinderte der Kreuzlinger Keeper mit einer Parade den Anschlusstreffer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.