Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wer überlebte, wurde belohnt

Die kleine Sportfrage
Daniel Good

Welches waren die ersten Profisportler?

Schon an den Olympischen Spielen der Antike, die zum ersten Mal vor rund 2700 Jahren in Griechenland stattfanden, waren viele Berufssportler am Start. Olympiasieger waren auch damals Helden, die Geld und Boden erhielten und sich ganz auf das Training konzentrieren konnten. Die römischen Gladiatoren waren ebenfalls Profis. Wer überlebte, wurde belohnt. Am Ende des vierten Jahrhunderts war aber fertig mit Olympischen Spielen und Gladiatorenkämpfen. Der römische Kaiser Theodosius hielt diese Veranstaltungen für heidnisch und verbot sie. Des Kaisers Entscheid bedeutete das Aus für den Profisport früherer Prägung.

Erst im 18. Jahrhundert, als Boxen in England die Massen faszinierte, floss wieder Geld an Sportler. Der erste Proficlub entstand 1869 in den USA, als das Baseballteam Cincinnati Red Stockings gegründet wurde. Dann war die Reihe wieder an England und dem Fussball. 1879, als der FC St. Gallen aus der Taufe gehoben wurde, gelangte die erste englische Profimeisterschaft mit zwölf Mannschaften zur Austragung.

Einer der ersten erfolgreichen Berufssportler der Schweiz war der Radprofi Leo Amberg. Er wurde 1937 Gesamtdritter der Tour de France und gewann ein Jahr später die Bronzemedaille an der Strassen-WM. Der Luzerner war von 1934 bis 1947 Profi. Der 1912 geborene Amberg starb 1999 in Oberriet.

Daniel Good

Weshalb tun die das? Die Welt des Sports steckt voller kleiner Rätsel. Einigen zentralen und weniger zentralen Fragen aus der Welt der Profis geht die Sportredaktion in dieser Rubrik nach.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.