Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Weng verteidigt ihren Titel an der Tour de Ski

Ski nordisch Die Norwegerin Heidi Weng verteidigte ihren Titel an der Tour de Ski mit Tagesbestzeit auf dem Weg hinauf zur Alpe Cermis erfolgreich. Nathalie von Siebenthal traf als Achte im Ziel ein. Obwohl es eine erfolgreiche Titelverteidigung mit Ansage war, fiel sie der Gesamtweltcup-Siegerin der vergangenen Saison schwerer als erwartet. Die Wende war Weng erst am Samstag im Massenstartrennen gelungen, als sie den Rückstand von knapp einer Minute auf ihre Teamkollegin Ingvild Flugstad Östberg wettgemacht hatte und somit am Sonntag praktisch zeitgleich die Verfolgung in Angriff nehmen konnte. Somit wurde der Schlussanstieg zur Alpe Cermis doch noch zur Kür.

«Es ging besser als in den vergangenen zwei Jahren», kommentierte derweil von Siebenthal das Leiden am Berg. Die Berner Oberländerin beendete die Tour de Ski wie im Vorjahr im achten Gesamtrang, sie machte auf Kosten von Sadie Bjornsen aus den USA noch einen Platz gut. Richtig glücklich wirkte die 24-Jährige aber nicht. «Der achte Rang ist gut, gleichwohl wäre ich lieber etwas besser klassiert», sagte sie nach dem Rennen. Die zweite Schweizerin, die Luzernerin Nadine Fähndrich, beendete erstmals eine Tour de Ski und traf als 19. im Ziel ein. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.