Olympia-Kommentar

«Wir verneigen uns vor Deutschland»: Unser Sportchef über Kaltblütigkeit, Betrug und Versöhnung

Warum schafften die deutschen Eishockeyspieler das Unmögliche? Hat Skicrosserin Fanny Smith ihre Bronzemedaille nicht verdient? Und was sind die letzten Wünsche für die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang? «Nordwestschweiz»-Sportchef Etienne Wuillemin mit Antworten.

Drucken
Teilen

Immer auf dem Laufenden: Hier geht es zu unserem Olympia-Ticker

Die Bilder aus Südkorea:

Pyeongchang 2018 (2)
93 Bilder
Marit Björgen gewinnt überlegen die 30 Kilometer im Langlauf.
Es ist für Marit Björgen die achte olympische Gold-Medaille.
Björgen ist nun die erfolgreichste Wintersportlerin der Geschichte.
Die deutschen Eishockey-Spieler verpassen die Riesen-Sensation ganz knapp und verlieren gegen Russland nach Verlängerung 3:4.
Nach der Enttäuschung kommt doch noch Jubel über die Silber-Medaille auf - es ist die erste für das deutsche Eishockey-Team nach Bronze 1976.
Das deutsche Team.
Die Russen feiern ihren Sieg und Olympia-Gold.
Sie besiegen Deutschland nach einem dramatischen Finale in der Verlängerung mit 4:3.
Ramon Zenhäusern ist der Fahnenträger für die Schweiz an der Schlussfeier. Er gewann an den Silber im Slalom und Gold im Team-Event.
21 Hundertstelsekunden fehlen Rico Peter, Thomas Amrhein, Simon Friedli und Michael Kuonen zur Medaille im Viererbob
Zeit zu Feiern: Die Schweizer Medaillengewinner lassen den erfolgreichen Tag im House of Switzerland ausklingen.
Ausgelassene Stimmung im Schweizerischen Korea: Nevin Galmarini, Denise Feierabend, Luca Aerni, Ramon Zenhaeusern, Wendy Holdener, Daniel Yule (v. l n. r).
Snowboarder Nevin Galmarini feiert seine Goldmedaille.
Unsere Goldgruppe: Die Skifahrer gewinnen im Teamevent.
Bronzemedaillengewinnerin Fanny Smith feiert mit im House of Switzerland.
Ramona Härdi stürzt im Halbfinal, ohne dass eine Gegnerin die Schuld trifft.
Nevin Galmarini erhält die Gold-Medaille.
Goldmedaillen auch für das Schweizer Ski-Team Von links: Ramon Zenhäusern, Wendy Holdener, Daniel Yule, Denise Feierabend, and Aerni.
Das US-Curling-Team feiert den Sensationssieg im Final gegen Schweden.
Nevin Galmarini feiert seinen Sieg.
Galmarini mit Silbermedaillen-Gewinner Lee Sangho (Südkorea, links) und Bronzemedaillen-Gewinner Zan Kosir (Kroatien, rechts).
Nevin Galmarini freut sich unbändig über seine Goldmedaille.
Galmarini während seines Finallaufs.
Galmarini während seines Finallaufs.
Dario Cologna greift im 50-Kilometer-Massenstart nach einer weiteren Medaille.
Der Teamspirit stimmt bei den Schweizer Goldmedaillen-Gewinnern.
Die Schweizer bejubeln ihre Goldmedaille im Teamevent.
Packender geht's kaum: Ramon Zenhäusern (oben) setzt sich im Final gegen den Österreicher durch.
Die Schweizer legen sich nach dem Team-Erfolg in den Armen.
Daniel Yule (Bild) und das Schweizer Team feiern einen sensationellen Olympiasieg im Teamwettkampf.
Nevin Galmarini setzt in der Qualifikation ein Ausrufezeichen.
Alles synchron: Der Viererbob von Clemens Bracher.
Sebastien Toutant ist der erste Olympia-Sieger im Snowboard-Big-Air.
Bitte lächeln: US-Präsidententochter Ivanka Trump posiert mit Südkoreas First Lady für ein Selfie.
Sebastien Toutant fliegt für Kanada zu Gold.
Atemberaubende Tricks prägen die neue Olympia-Disziplin "Big Air".
Deutsche Eishockey-Kunst: Ihnen gelingt die Sensation im Olympia-Halbfinal gegen Kanada.
Grenzenloser Jubel bei den Schweizer Curlern.
Sie haben Kanada besiegt und Bronze gewonnen.
Das Team um Skip Peter de Cruz (3. von links) hat das Spiel um Platz 3 für sich entschieden.
Fanny Smith sicherte sich in einem spektakulären Final Platz 3 und holte für die Schweizer Skicrosserinnen die erste Olympia-Medaille der Geschichte.
Enger Kampf um den Bronze-Platz.
Smith galt 2014 als Top-Favoritin auf Gold, schied dann aber vorzeitig aus.
Das Podest mit Fanny Smith (rechts).
Fanny Smith auf dem Weg zur Bronze-Medaille.
Fliegender Wechsel zum Eiskunstlauf: Alexia Paganini ist glücklich über ihre ersten Olympia-Erfahrungen.
Die 16-Jährige zeigt ein ausdrucksstarkes Olympia-Debüt.
Am Ende wird es Rang 21 für Paganini.
Gold und Bronze: Michelle Gisin (links) und Wendy Holdener jubeln nach der Kombination
Das Kombi-Podest, Gisin gewinnt Gold, Silber geht an Shiffrin, Bronze an Holdener
Strecken zu Gold. Michelle Gisin ist die schnellste in der Kombination.
Der Medaillen-Jubel auf dem Podest.
Schweizer Jubel zusammen mit Shiffrin.
Die Fahrt zu Gold – Michelle Gisin schreit ihre Freude in den Himmel
Schweizer Power – Gold-Gisin und Bronze-Wendy
Ramon Zenhäusern - riesiger Freude beim Riesen aus dem Wallis
Jawoll! Das war gut.
Zenhäusern auf dem Podest – Silber-Medaille
Ramon Zenhäusern schlängelt sich durch die Tore.
Daniel Yule – zuletzt zwei Podestplätze, nun aber keine Olympia-Medaille
Halbfinal geschafft! Skip Peter De Cruz (links) und Benoît Schwarz
Michelle Gisin fliegt dem Ziel entgegen
Sina Candrian sprang bei der Olympia-Premiere im Big Air auf Platz 5
Deutschland besiegt Schweden im Viertelfinal
Schritt aufs Podest. Skicrosser Marc Bischofberger holt die 8. Medaille für die Schweiz.
Silber-Medaille geholt! Marc Bischofberger auf dem spektakulären Run an Olympia.
Auch schlimme Stürze gehören dazu – hier Christopher Del Bosco.
Tor verpasst – aus der Medaillentraum. Lara Gut scheidet in der Abfahrt aus.
Die Enttäuschung ist sichtbar.
Erster italienische Abfahrts-Olympiasiegerin: Sofia Goggia.
Gold verpasst, aber immerhin Bronze gewonnen: Lindsey Vonn nach ihrer letzten Olympia-Abfahrt.
Ungläubiger Jubel: Ragnhild Mowinckel freut sich über den zweiten Platz in der Abfahrt.
Die nächste tolle Leistung für Norwegen.
Corinne Suter (6. Rang) nimmt viel Positives mit aus der Olympia-Abfahrt
Michael Schärer kämpft am Samstag im Big Air um die Medaillen.
Krönung der Karriere verpasst: Lara Gut muss weiter auf die erste Gold-Medaille an einem Grossanlass warten.
Ein enttäuschter Jonas Hiller nach dem Achtelfinal-Out der Schweizer Eishockey-Nati gegen Deutschland.
Ausgeträumt: Enttäuschung bei Raphael Diaz und seinen Teamkollegen.
Sabina Hafner und Rahel Rebsamen befinden sich nach zwei Läufen auf Rang 10.
Die Schweizer Curler um Skip Peter De Cruz verlieren gegen die USA mit 4:8.
Endlich den Ausgleich geschafft! Das nützte am Schluss nichts: Die Schweiz verlor den Match nach Verlängerung.
Die Schweiz ist gegen Deutschland nach dem ersten Drittel im Rückstand.
Andres Ambühl, Dominik Schlumpf und Simon Moser (von links nach rechts)
Tim Hug springt im ersten Durchgang der Nordischen Kombination auf Platz 27
Alina Müller gegen die Japanerin Shiori Koike im Spiel um Platz fünf
Joel Gisler springt hoch über die Pipe hinaus. Kurz darauf stürzt er heftig.
Schlimmer Sturz von Joel Gisler in der Halfpipe.
Spektakuläre Sprünge: Der Schweizer Robin Briguet in der Halfpipe-Qualifikation der Männer.
Bronze verpasst – gibt's wenigstens Rang 5 für die Schweiz und Torhüterin Schelling?
Michelle Gisin war im Abschlusstraining als Zweite die bestklassierte Schweizerin.
Die Schweizer Curler müssen sich vor dem Halbfinal noch steigern.
Silvana Tirinzoni und ihre Teamkolleginnen sind mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit ausgeschieden.

Pyeongchang 2018 (2)

JEAN-CHRISTOPHE BOTT