Judo

Juliane Robra verpasst Olympia-Qualifikation

Juliane Robra, 33-jährige Judoka aus Genf, kann sich im Unterschied zu 2012 in London diesmal nicht für die Olympischen Spiele qualifizieren.

Drucken
Teilen
Juliane Robra (links) bei einem spektakulären Wurf

Juliane Robra (links) bei einem spektakulären Wurf

KEYSTONE/EPA/ROBERT GHEMENT

Die Sommerspiele in Rio de Janeiro werden ohne Juliane Robra stattfinden. Die 33-jährige Genferin mit deutschen Wurzeln verpasste beim Grand-Prix-Turnier in Almaty in der Klasse bis 70 kg die Qualifikation, die sie nur noch mit einem absoluten Exploit in Form eines Turniersieges hätte erreichen können.

Nach einem Sieg gegen die Neuseeländerin Moira de Villiers unterlag Robra jedoch in ihrem zweiten Kampf der Kubanerin Onix Cortes Aldama. Die zweimalige EM-Medaillengewinnerin Robra schied damit aus.