Triathlon

Ironman auf Hawaii endgültig abgesagt

Der legendäre Ironman auf Hawaii findet wegen der Corona-Krise nun doch nicht im Februar 2021 statt und ist endgültig abgesagt worden. Das gaben die Veranstalter am Dienstag (Ortszeit) bekannt.

Drucken
Teilen
Die zweifache Sportlerin des Jahres, Daniela Ryf, kann ihr Können nicht am nächsten Ironman in Hawaii zeigen. Die Veranstalter haben den Anlass, der am 6. Februar 2021 hätte stattfinden sollen, abgesagt. (Archivbild)

Die zweifache Sportlerin des Jahres, Daniela Ryf, kann ihr Können nicht am nächsten Ironman in Hawaii zeigen. Die Veranstalter haben den Anlass, der am 6. Februar 2021 hätte stattfinden sollen, abgesagt. (Archivbild)

KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Die Weltmeisterschaft im Triathlon über 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen war ursprünglich für den 10. Oktober 2020 angesetzt, im Mai wegen der Pandemie dann aber auf den 6. Februar 2021 verschoben worden.

Die Absage ist eine schlechte Nachricht für die vierfache Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf. Die zweifache Sportlerin des Jahres hatte den Ironman in Hawaii als nächstes grosses Ziel angepeilt und sich mit diversen Wettkämpfen darauf vorbereitet.