Handball

Der letzte Vertrag für den fünffachen Bundesliga-MVP Schmid

Andy Schmid (35) verlängert seinen Vertrag bei den Rhein-Neckar Löwen vorzeitig und ein letztes Mal um zwei Jahre bis 2022.

Drucken
Teilen
Andy Schmid wird seine Karriere im Dress der Rhein-Neckar Löwen beenden

Andy Schmid wird seine Karriere im Dress der Rhein-Neckar Löwen beenden

KEYSTONE/EPA/GEORGI LICOVSKI

"Für mich passt hier alles und die Loyalität zum Verein ist mir wichtig", sagt Schmid zur Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Schmid findet beim ambitionierten Bundesligisten alles vor, um weiterhin hohe Ziele anzupeilen. Neben weiteren Topklassierungen in der Meisterschaft träumt er vom erstmaligen Gewinn der Champions League.

Nach der Unterschrift unter den neuen Vertrag steht fest, dass der 168-fache Nationalspieler seine Karriere 2022 in Deutschland beenden wird. Danach ist durchaus denkbar, dass er sein umfassendes Knowhow in einer anderen Form in der Schweizer Handball-Szene einbringen wird.

Der Captain der Mannheimer gehört beim deutschen Cupsieger seit 2010 zum Kader und entwickelte sich in den letzten Jahren zur Nummer 1 der deutschen Liga; in den letzten fünf Saisons wurde der Regisseur zum MVP gewählt.

Sein Status im Ensemble der aktuell drittklassierten Löwen ist beträchtlich. Coach Nikolaj Jacobsen forciert den Innerschweizer in jeder schwierigen Situation. Auf dem Weg zur Meister-Doublette war Schmids Performance entscheidend, beim Triumph im Cupfinal und im EHF-Cup 2013 war der Mittelmann ebenso ein Schlüsselelement.

Für die Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann stand seit geraumer Zeit fest, die bereits über achtjährige Zusammenarbeit mit Schmid frühzeitig auszudehnen: "Es steht ausser Frage, dass wir einen Weltklassespieler wie ihn gerne über 2020 hinaus an uns binden würden."