Rad

Castroviejo erster Leader der Tour de Romandie

Der erste Leader der Tour de Romandie heisst Jonathan Castroviejo. Der Spanier gewann das Einzelzeitfahren in Martigny über 3 km völlig überraschend vor Taylor Phinney und Leigh Howard.

Drucken
Teilen
Spanier Castroviejo gewinnt überraschen das Zeitfahren in Martigny

Spanier Castroviejo gewinnt überraschen das Zeitfahren in Martigny

Keystone

Castroviejo machte sich mit seinem Auftaktsieg an der diesjährigen Rundfahrt durch die Westschweiz am Vortag seines 24. Geburtstags selbst das grösste Geschenk. Der Profi des Teams Euskaltel-Euskadi, im vergangenen Jahr Gewinner der Sprintwertung der Katalonien-Rundfahrt, setzte sich in der Altstadt von Martigny mit 0,27 Sekunden Vorsprung gegenüber dem Amerikaner Taylor Phinney vom BMC Racing Team durch. Dritter wurde Leigh Howard (Au), seines Zeichens zusammen mit Cameron Meyer amtierender Weltmeister im Madison.

Mit Roman Kreuziger (Tsch), Tony Martin (De) und Denis Mentschow (Russ) klassierten sich die Favoriten auf dem Gesamtsieg fernab der Spitzenränge. Bester Schweizer wurde Steve Morabito als 24., Olivier Zaugg erreichte Platz 30.

24 Stunden nach dem Auftakt in Martigny wird das Gesamtklassement bei der einzigen Bergankunft in Leysin bereits klare Strukturen erfahren. Das Etappenziel erreichen die Fahrer am Mittwoch via Gstaad und den Col du Pillon.

65. Tour de Romandie. 1. Etappe, Einzelzeitfahren in Martigny (3 km): 1. Jonathan Castroviejo (Sp) 3:40 (49,091 km/h). 2. Taylor Phinney (USA), gleiche Zeit. 3. Leigh Howard (Au) 0:01. 4. Geoffroy Lequatre (Fr) 0:02. 5. David Millar (Gb), gleiche Zeit. 6. Dennis van Winden (Ho) 0:03. 7. Patrich Gretsch (De), gleiche Zeit. 8. Mark Renhsaw (Au) 0:04. 9. Alexander Winokurow (Kas). 10. Daniele Bennati (It).

11. Gorka Verdugo (Sp), alle gleiche Zeit. 12. Wladimir Gusew (Russ) 0:05. 13. Geraint Thomas (Gb). 14. Rick Flens (Ho), beide gleiche Zeit. 15. Richie Porte (Au) 0:06. 16. Lieuwe Westra (Ho), gleiche Zeit. 17. Adam Blyth (Gb) 0:07. 18. Matthias Brändle (Ö). 19. Tom Stamsnijder (Ho). 20. Haimar Zubeldia (Sp), alle gleiche Zeit.

Ferner: 24. Steve Morabito (Sz) 0:08. 25. Cadel Evans (Au), gleiche Zeit. 30. Oliver Zaugg (Sz) 0:09. 35. Tony Martin (De), gleiche Zeit. 44. Marcel Wyss (Sz) 0:10. 49. Johann Tschopp (Sz) 0:11. 50. Roman Kreuziger (Tsch). 55. Danilo Wyss (Sz), beide gleiche Zeit. 69. Michael Schär (Sz) 0:12. 89. Damiano Cunego (It) 0:14. 90. David Loosli (Sz), gleiche Zeit. 113. Ivan Basso (It) 0:16. 137. Denis Mentschow (Russ) 0:21. 138. Noé Gianetti (Sz), gleiche Zeit. - 155 klassiert.