Basketball

Atlanta Hawks scheiden im Halbfinal aus

Atlanta, das Team des verletzten Schweizers Thabo Sefolosha, scheidet in den NBA-Playoffs aus. Die Hawks verlieren in der Halbfinalserie gegen die Cleveland Cavaliers auch das vierte Spiel (88:118).

Drucken
Teilen
LeBron James setzt sich kraftvoll durch

LeBron James setzt sich kraftvoll durch

KEYSTONE/EPA/DAVID MAXWELL

Die Cavaliers, die wieder auf ihren zuvor verletzten Allstar Kyrie Irving zurückgreifen konnten, liessen den Gästen keine Chance. Bereits nach dem ersten Viertel führten sie klar 32:20 und bauten den Vorsprung bis zur Pause auf 59:42 aus. Die Fans in der ausverkauften Halle erhoben sich bereits sechs Minuten vor Spielende beim Stand von 103:74 von ihren Sitzen und feierten ihre Lieblinge lautstark.

Cleveland konnte es sich angesichts der Überlegenheit gar leisten, LeBron James im letzten Viertel nicht mehr einzusetzen. Dennoch war der Superstar mit 23 Punkten der beste Werfer seines Teams. James steht zum fünften Mal in Serie im Final - in den vergangenen vier Saisons holte er mit den Miami Heat zweimal den Titel. Für Atlanta, das in der Qualifikation sieben Siege mehr geholt hatte als Cleveland, verzeichnete Jeff Teague die meisten Punkte (17).

Cleveland steht erstmals seit 2007 wieder im am 4. Juni beginnenden Final. Der Gegner wird zwischen den Golden State Warriors und den Houston Rockets (Clint Capela) ermittelt. Nach vier Partien führt Golden State mit 3:1 Siegen und braucht somit nur noch einen weiteren Erfolg zum Weiterkommen.