Weinfelden ringt Thalheim nieder

Merken
Drucken
Teilen

Ringen Weinfelden konnte den Vorrundenerfolg bestätigen und gewann gegen Thalheim auch in der Rückrunde deutlich mit 25:13. In der heimischen Thomas-Bornhauser-Turnhalle sahen die Zuschauer sieben Siege der Weinfelder und deren drei für die Gäste aus dem Aargau. Vor der Halbzeitpause holten die Gastgeber durch Urs Wild, Niklas Blaser und Jeremy Vollenweider drei Schultersiege sowie einen Forfaitsieg, weil Thalheim in der Gewichtsklasse bis 65 kg keinen Gegner stellte. Dagegen hielt lediglich der Thalheimer Flurin Meier, der Silvan Mühlethaler auskonterte und ebenfalls einen Schultersieg erzielte. Nach der Pause punktete ein weiterer Thalheimer Domenik Keller aus. Dann wurde es dreimal eng. Zunächst musste sich Gian Blaser knapp geschlagen geben, bevor Milos Csuvara ebenso knapp gewann. Ihm gelang die matchentscheidende Aktion fünf Sekunden vor Ablauf der Kampfzeit. Yves Müllhaupt und Roger Junker gewannen ebenfalls für Weinfelden, das in der Tabelle Platz drei festigte. Um Platz zwei und damit die Playoff-Qualifikation zu erreichen, muss am Samstag auswärts Brunnen besiegt werden. (pd)