Weinfelden muss ins Playout

Drucken
Teilen

Ringen In der letzten Qualifikationsrunde der Challenge League verlor Weinfelden daheim gegen Oberriet-Grabs 16:18 und verpasste damit den Einzug ins Playoff der besten vier Teams. Es wollte von Anfang an nicht recht klappen für die Thurgauer. Sie starteten mit vier Niederlagen in Serie. Für den Lichtblick vor der Pause sorgte Thomas Wild mit dem ersten Sieg. Nach der Pause glich Weinfelden zwischenzeitlich auf 14:14 aus, musste am Ende aber trotzdem eine Niederlage einstecken. Dadurch ist der Gang ins Playout besiegelt. Dort trifft Weinfelden am Samstag auswärts auf Domdidier, den Letzten der Westgruppe. (pd)