Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Weinfelden mit Pech in Rücklage

Eishockey Trotz Führung bis nach Spielmitte musste sich der SC Weinfelden im 1.-Liga-Playout in Uzwil am Ende 1:2 geschlagen geben. In der Best-of-5-Serie, die über Ligaerhalt und Abstieg entscheidet, sind die Thurgauer damit 0:1 im Hintertreffen. Das zweite Spiel findet am Dienstag um 20 Uhr in Weinfelden statt.

Das Spiel vom Samstag in der Uzehalle begann mit Vorteilen für Weinfelden. In doppelter Überzahl gingen die Gäste durch König in Führung. Im Mitteldrittel kam Uzwil besser ins Spiel und suchte vehement den Ausgleich. Mit Kontern blieb der SCW gefährlich. König (22.) und Rothen (24.) vergaben Topchancen zum Ausbau der Führung. Schläppi scheiterte am Torgehäuse. Während einer fünfminütigen Überzahl bei Spielhälfte lag das 2:0 für den SCW in der Luft. Aber nur 23 Sekunden nach Ablauf der Strafe traf Uzwils Grau zum 1:1. Dass die St. Galler an diesem Abend nicht das bessere, aber das glücklichere Team waren, zeigte auch das kuriose 2:1 (45.), welches das Schlussresultat besiegelte. (rei)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.