Wechsel im Sturm von Hockey Thurgau

Drucken
Teilen

Eishockey Der NLB-Club Thurgau muss kommende Saison auf Flügelstürmer Kevin Rohner verzichten. Das 26-jährige Eigengewächs verlässt die Ostschweizer per sofort – trotz weiterlaufendem Vertrag bis 2018. Gemäss Thurgaus Geschäftsführer Patrick Bloch macht Rohner von einer Ausstiegsklausel in seinem Zweijahresvertrag Gebrauch, die es ihm erlaubt, den Club am Ende dieser Saison zu verlassen. Über die Gründe des Abgangs machten weder der Club noch der Spieler Angaben. Rohner war in dieser Saison lange verletzt und absolvierte deshalb nur 29 Partien für Hockey Thurgau.

Dafür stösst für die kommende Saison Thomas Studer zu den Ostschweizern. Der 22-jährige Center bestreitet derzeit den Playoff-Final in Rapperswil-Jonas vierter Linie, ist aber von Ligakonkurrent Winterthur ausgeliehen. Studer stammt ursprünglich aus der Nachwuchsabteilung des EHC Kloten, für den er einst 15 NLA-Spiele bestritt, und war Teil mehrerer Junioren-Nationalmannschaften. (mat)