Wawrinka nützt den Heimvorteil

Drucken
Teilen

Tennis Titelverteidiger Stan Wawrinka steht dank eines 6:3, 7:6-Sieges gegen den Russen Andrej Kusnezow erneut im Final des ATP-Turniers in Genf. Dort trifft er auf den Deutschen Mischa Zverev. Was gegen Kusnezow zunächst wie eine locker-leichte Aufgabe aussah, wurde für Wawrinka doch noch zu einer kleinen Zitterpartie. Im Tiebreak des zweiten Satzes behielt er aber die Nerven und kam gegen die Nummer 85 der Weltrangliste im dritten Vergleich zum zweiten Sieg. Der Russe war allerdings nahe daran, einen Entscheidungssatz zu erzwingen, obwohl er am Donnerstagabend bis weit nach 22 Uhr um den Halbfinaleinzug kämpfen musste. (sda)

Aktuelle Nachrichten