Was im Raum steht

Das Kunstmuseum steht mitten im politischen Diskurs: Kommt die Erweiterung? Wann kommt sie? Wer wird den Bau erstellen? Wie wird er aussehen? Dabei hätten Markus Landert und sein Team die Erweiterung dringend nötig, denn die Sammlung lagert im Depot, die Sonderausstellungen drängen sich im Gang und in den ehemaligen Klosterzellen.

Merken
Drucken
Teilen

Das Museum macht aus der Not eine Tugend, holt seine Schätze hervor und zeigt die Sammlung in neuen, ungewohnten Konstellationen. Doch dann ist nicht noch Platz für anderes.

Und da steht eine weitere Frage im Raum: Soll das Kunstmuseum Ittingen verlassen und an einen zentraleren, einen mondänen Ort ziehen? Museumsdirektor Landert schüttelt den Kopf. Er schätzt und nutzt die besonderen Raumverhältnisse – und manche der Werke, die explizit in der Kartause und für die Kartause entstanden sind, hingen in der Luft, würden obsolet, wären unverkäuflich. (dl)