Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

VORWÜRFE: Krisenklima in Lima

Vor der 131. IOC-Session in Peru sind frühere Mitglieder wieder für Korruptionsschlagzeilen verantwortlich.

Die Spitze des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) kommt in Lima zusammen, um eine historische Olympiavergabe vorzubereiten. Die Vollversammlung der IOC-Mitglieder, die sogenannte Session, soll morgen gleichzeitig die Sommerspiele 2024 an Paris und 2028 an Los Angeles vergeben. Der Beschluss gilt als sicher. Im Juli war seitens des IOC in Lausanne die Absicht erklärt worden, den beiden Kandidaten die Spiele am 13. September zu übertragen. Die Verkündung ist für morgen 21 Uhr Schweizer Zeit geplant, nachdem sich beide Städte erneut kurz ­präsentiert haben. Es ist erst die zweite Doppelvergabe überhaupt; 1921 waren die Spiele 1924 an Paris und jene von 1928 an Amsterdam gegangen.

Gekaufte Stimmen aus Afrika?

Zum Abschluss der Session, die bis Samstag dauert, stehen Wahlen von IOC-Mitgliedern, die Neubesetzung eines Vizepräsidenten sowie von Mitgliedern der Exekutive an. Vor den Sitzungen in Peru machten frühere Mitglieder des IOC erneut Korruptionsschlagzeilen. Das brasilianische IOC-Ehrenmitglied Carlos Nuzman, das die Olympischen Spiele 2016 in seiner Heimat Rio de Janeiro organisiert hatte, ist im Visier der Justiz. Nuzman soll nach Erkenntnissen französischer Ermittler Stimmen aus Afrika bei der Vergabe zu Gunsten Rios mit Geld geködert haben. Nuzman weist die Vorwürfe zurück.

Unmittelbar vor der Session war der Ire Patrick Hickey aus der Exekutive zurückgetreten. Dem 72-Jährigen wird die Verwicklung in einen Schwarzmarkthandel mit Tickets über zehn Millionen US-Dollar am Rande der Spiele in Rio vorgeworfen. Hickey soll Karten des irischen Komitees überteuert weitergegeben und sich bereichert haben. Er bestreitet dies. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.