Vonlanthen wohl vor einem Wechsel zum FC Wil

FUSSBALL. Gut möglich, dass der Challenge-League-Club Wil heute einen nächsten prominenten Neuzuzug vermeldet. Gestern abend verdichteten sich die Anzeichen, dass der ehemalige Schweizer Nationalspieler Johan Vonlanthen zu den ambitionierten Ostschweizern wechselt.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Gut möglich, dass der Challenge-League-Club Wil heute einen nächsten prominenten Neuzuzug vermeldet. Gestern abend verdichteten sich die Anzeichen, dass der ehemalige Schweizer Nationalspieler Johan Vonlanthen zu den ambitionierten Ostschweizern wechselt. Der «Blick» vermeldete den Wechsel des 29-Jährigen bereits als fix und ergänzte, dass die Einigung mit Servette nach zähen Verhandlungen über die Ablösesumme zustande gekommen sei. Laut dieser Meldung machte sich Vonlanthen noch gestern auf die Reise Richtung Antalya, wo sich die Wiler im Trainingslager befinden und heute im zweiten Testspiel auf Osnabrück treffen. In der Türkei soll der Vertrag schliesslich unterzeichnet werden. Von offizieller Seite wurde der Transfer Vonlanthens von den Genfern zu Wil weder bestätigt noch dementiert.

Der kolumbianisch-schweizerische Doppelbürger ging im Jahr 2004 als jüngster Torschütze einer EM in die Geschichtsbücher ein. Er traf damals als 18-Jähriger für die Schweiz. In seinen 40 Einsätzen mit der Nationalmannschaft erzielte Vonlanthen sieben Tore. Im Clubfussball spielte der Offensivspieler unter anderem für die Young Boys, die Grasshoppers, Eindhoven und zweimal für Salzburg. Seit Sommer 2014 steht Vonlanthen bei Servette unter Vertrag – in der vergangenen Saison in der Challenge League, seit Sommer nach dem Zwangsabstieg in der Promotion League. (sdu)

Aktuelle Nachrichten