Volley Amriswil reist ins Tessin

VOLLEYBALL. Heute fahren die Amriswiler NLA-Volleyballer nach Lugano, um das erste Spiel der Saison nachzuholen. Lugano hatte Anfang der Saison das Heimspiel gegen die Amriswiler verschoben, da noch Spieler der Dragons an der Europameisterschaft im Einsatz waren.

Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Heute fahren die Amriswiler NLA-Volleyballer nach Lugano, um das erste Spiel der Saison nachzuholen. Lugano hatte Anfang der Saison das Heimspiel gegen die Amriswiler verschoben, da noch Spieler der Dragons an der Europameisterschaft im Einsatz waren. Nun wird heute abend um 20 Uhr um die Punkte gespielt.

Die Ausgangslage ist sehr interessant. Volley Amriswil liegt mit zwölf Punkten einen Platz vor den Luganesi. Das ist in der der Nationalliga-A-Tabelle schon lange nicht mehr der Fall gewesen. Mit nur einem verlorenen Spiel und vier Siegen, eine Runde weiter im europäischen Wettbewerb, stehen die Ostschweizer mit einer tollen Saisonbilanz da. Nicht so ganz bei den Dragons: 1:3 gegen Einsiedeln und 2:3 gegen den Aufsteiger Top Volley Luzern – das sind Ergebnisse, die nicht mancher Volleyballexperte getippt hätte. Lugano ist in dieser Meisterschaft eine Wundertüte, die starken Ausländer im Kader der Tessiner sind sehr gut. Die Schweizer Spieler scheinen aber anfällig zu sein.

Wenn es Volley Amriswil gelingt, mit einer guten Taktik die starken Ausländer im Team von Lugano aus dem Spiel zu nehmen und ihr erfolgreiches Spiel aufzuziehen, dann könnte Volley Amriswil seit langem wieder einmal drei Punkte aus dem Tessin in den Thurgau entführen. Satzresultate sind wie immer auf der Facebookseite von Volley Amriswil sichtbar. (pz)