Visp ist neuer NLB-Leader

Visp entthronte im NLB-Eishockey Lausanne an der Tabellenspitze. Es gewann den Spitzenkampf in Langenthal auf spektakuläre Art und Weise mit 6:5 nach Penaltyschiessen.

Drucken
Teilen

Visp entthronte im NLB-Eishockey Lausanne an der Tabellenspitze. Es gewann den Spitzenkampf in Langenthal auf spektakuläre Art und Weise mit 6:5 nach Penaltyschiessen.

Der bisherige Leader Lausanne wurde im Wallis jäh entzaubert. Das Team kassierte bei Sierre mit 3:6 die zweite Niederlage nach einem ebenso überraschenden 3:4 in der 4. Runde auswärts in Basel. Der Schwede Svensson, den Sierre kurzfristig von den Eisbären Berlin (für den verletzten Topskorer Jinman) ausgeliehen hatte, sorgte mit einem Tor und zwei Assists für das frühe 4:1.

In den hinteren Regionen der Tabelle verteidigten die GCK Lions (7.) mit dem 6:3 über Ajoie (8.) mit Erfolg den Platz oberhalb des Trennstrichs. (si)

Aktuelle Nachrichten