Viele Schützen erwartet

Morgen kämpfen Jugendliche aus dem ganzen Kanton in Kreuzlingen in den Kategorien Standardgewehr, Sturmgewehr 90 und Pistole um den Titel des besten Nachwuchsschützen.

Merken
Drucken
Teilen

SCHIESSEN. Der Final des Raiffeisencups dürfte auch dieses Jahr für hochstehenden Schiesssport garantieren. Wie viele Schützinnen und Schützen es genau sein werden, welche morgen nachmittag zur Schiessanlage Fohrenhölzli hinauf pilgern werden, ist zwar noch nicht ganz sicher. Doch der Organisator des Wettkampfes, der Chef Nachwuchs und Ausbildung des Thurgauer Kantonalschützenverbandes, David Jenni, ist zuversichtlich: «Insgesamt nahmen an der ersten Runde 408 Schützinnen und Schützen teil. Da werden wir sicherlich sehr gute Teilnehmerfelder zusammenbringen, zumal wir nicht nur an die Sieger, sondern an alle Teilnehmer attraktive Preise abgeben.» Um was es sich dabei handelt, wollte er jedoch nicht konkret verraten. «Es ist etwas, was heute in der Regel alle jungen Menschen sehr gut gebrauchen können.»

Schön wäre es, wenn die spannenden Wettkämpfe auch den einen oder anderen Schiessfreund auf die Anlagen lockten. Zum einen gibt es attraktiven Schiesssport zu sehen, und zum anderen ist es auch für die Jugendlichen ein noch grösserer Ansporn, wenn sie vor einem grossen Publikum ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen können. (art)