VEREINSWECHSEL: Scarione wechselt zu Maccabi Tel Aviv

Der ehemalige FCSG-Topskorer Oscar Scarione hat einen neuen Arbeitgeber. Der 31-jährige Argentinier wechselt ablösefrei vom türkischen Verein Kasimpasa Istanbul zum israelischen Club Maccabi Tel Aviv.

Drucken
Teilen
Oscar Scarione, flankiert von Trainer Shota Arveladze (l.) und Sportchef Jordi Cruyff. (Bild: pd)

Oscar Scarione, flankiert von Trainer Shota Arveladze (l.) und Sportchef Jordi Cruyff. (Bild: pd)

"Wir sind erfreut, mit Oscar Scarione einen Spieler unter Vertrag genommen zu haben, mit dem wir über einen Monat verhandelt haben", wird Maccabi-Sportdirektor Jordi Cruyff in einer Medienmitteilung zitiert. "Oscar, der unter Shota Arveladze gesipelt hat, ist ein spieler, dessen Qualitäten und Fähigkeiten dem Team dienen werden, vor allem weil er auf diversen Angriffspositionen spielen kann."

Unter ehemaligem Trainer
Scarione selber, der bei Maccabi die Nummer 5 tragen wird, zeigt sich ebenfalls erfreut über den Wechsel von der Türkei nach Israel. "Ich bin glücklich, bei Maccabi zu sein, und freue mich, meine neuen Teamkollegen kennenzulernen und ihnen helfen zu können, ihre Ziele zu erreichen. Zudem bin ich glücklich, erneut unter Shota zu spielen." Der ehemalige georgische Fussballspieler tranierte Scariones Ex-Verein Kasimpasa Istanbul von 2012 bis 2015 und steht ab kommender Saison an der Seitenlinie von Maccabi.

Gewinnbringender Transfer
Im Maccabi-Communiqué erwähnt werden nicht nur Scariones Anfänge bei der Juniorenabteilung der Boca Juniors in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires und seine 40 Treffer in 94 Spielen für Kasimpasa, sondern auch seine St.Galler Vergangenheit. Bei den Espen stand Scarione von 2011 bis 2013 unter Vertrag, erzielte in zweieinhalb Jahren 42 Tore für den FCSG und brachte dem Club mit seinem Wechsel in die Türkei ordentlich Geld ein: Seine Ablösesumme wird auf zweieinhalb Millionen Franken geschätzt. (sg)