Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Venus Williams und der tödliche Unfall daheim

Tennis Sie hat schon schwere Momente erlebt auf dem langen Weg aus den gefährlichen Vorstädten von Los Angeles bis an die Spitze der Tenniswelt. In Kindertagen duckte sich Venus Williams manchmal vor den Revolverkämpfen der Strassengangs weg. Genau dort, in diesem unsicheren Revier, wurde vor 14 Jahren ihre Schwester Yetunde erschossen.

Doch wahrscheinlich hätte sich Venus Williams nicht in ihren schwärzesten Albträumen ausmalen können, was nun über sie hereingestürzt ist. In Wimbledon hat sie das Trauma eines mutmasslich selbst verschuldeten Verkehrsunfalls zu bewältigen, der einem 79-jährigen Mann das Leben gekostet hat. Am 9. Ju­ni passierte das Unglück in Palm Beach Gardens: Williams stiess, so berichteten Medien, auf einer Kreuzung mit dem Auto des Ehepaares Barson zusammen, Jerome Barson erlag zwei Wochen später seinen Verletzungen, seine 68-jährige Ehefrau Linda, die das Auto steuerte, wurde schwer verletzt. Venus Williams gab gegenüber der Polizei an, sie habe die Kreuzung bei Grün befahren, die Polizeiermittlungen liefen allerdings darauf hinaus, dass die 37-Jährige die Vorfahrt verletzt habe.

«Das Ganze hat ihr das Herz gebrochen»

Nun hat Wimbledon begonnen, auch mit Williams. Es ist aber, das ist gleich in den Stunden nach ihrem Auftaktsieg gegen die Belgierin Elise Mertens deutlich geworden, ein Balanceakt: Während der Pressekonferenz brach die einstige Weltranglistenerste in Tränen aus: «Es gibt keine Worte, um das zu beschreiben», sagte sie. Niemand weiss, wie das alles weitergehen wird in Wim­bledon. Ihr Coach David Witt sagt, es sei genau so, wie Venus Williams die Situation vor einigen Tagen auf Facebook beschrieben habe: «Das Ganze hat ihr das Herz gebrochen.» (all)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.