Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Vargas schaltet sofort in Cup-Modus - FCL-Wirbelwind glaubt an Sieg über YB

Kaum ist gegen GC der erste Rückrundensieg in trockenen Tüchern, hat FCL-Angreifer Ruben Vargas das nächste Spiel im Kopf: Am Mittwoch (18 Uhr) empfängt Luzern den Meister Young Boys im Cup-Viertelfinal.
Daniel Wyrsch
Dynamischer FCL-Offensivmann: Ruben Vargas (Mitte) gegen GC-Verteidiger Arlind Ajeti. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Zürich, 2. März 2019))

Dynamischer FCL-Offensivmann: Ruben Vargas (Mitte) gegen GC-Verteidiger Arlind Ajeti. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Zürich, 2. März 2019))

Wenig überraschend ist Ruben Vargas (20) per Rückrundenstart der Luzern-Profi mit dem höchsten Marktwert. Zwar müssen die Zahlen von Transfermarkt.ch mit Vorsicht genossen werden, da es sich lediglich um Schätzungen handelt. Allerdings hat der Aussenangreifer Vargas nach einem herausragenden Abschluss der Vorrunde mit vier Toren in fünf Spielen das Interesse von grösseren Vereinen geweckt: FCL-Sportchef Remo Meyer bestätigte gegenüber unserer Zeitung, dass der Name des jungen Adligenswilers in den Notizblöcken diverser Scouts mit Leuchtstift hervorgehoben steht.

Höchster Marktwert bei Luzern mit 2 Millionen Euro

Darum dürften die geschätzten 2 Millionen Euro Marktwert für Vargas und die derzeitige Nachfrage nach seiner Person übereinstimmen. Er selbst lässt sich von solchen Zahlen und einem möglichen lukrativen Engagement im In- oder Ausland nicht den Kopf verdrehen. Er werde den FCL erst verlassen, wenn er sicher sei, dass er im neuen Klub wirklich spielen könnte, liess er kürzlich verlauten. Sein Vertrag wurde Anfang Januar bis Sommer 2022 verlängert. Im Moment ist für den 1,74-Meter-Profi mit dem leichten Körpergewicht von 68 Kilo wichtig, dass er sich in Luzern weiterentwickeln kann. Sowohl spielerisch wie körperlich. An der Steigerung der Muskelkraft arbeitet er, dabei weiss Vargas, dass er es nicht übertreiben darf. Denn die Beschleunigung ist seine grösste Stärke.

Das Debüt in der Super League hatte Ruben Vargas Ende August 2017 unter Markus Babbel zu Hause gegen Zürich (1:1) gegeben. In der Folge spielte er unter Gerardo Seoane immer öfter, in der laufenden Saison machte ihn René Weiler zur unumstrittenen Stammkraft. Auch dessen Nachfolger Thomas Häberli baut bisher auf den Rechtsaussen; beim FCZ (1:1) spielte Vargas 85 Minuten, am vergangenen Samstag beim 3:1-Sieg in Zürich über GC spielte er durch. Um die Tatsache, dass Häberli bereits sein vierter FCL-Trainer im Profibereich ist, macht er kein grosses Aufheben. «Ich konzentriere mich aufs Fussballspielen, dass Trainer gewechselt werden, musst du als Spieler akzeptieren», sagt Vargas. Jeder Coach gebe seine Inputs, «besonders als junger Akteur musst du umsetzen, was der Trainer verlangt».

Umstrittener Platzverweis hat ihn nicht verändert

Noch unter Weiler musste Vargas erstmals die schmerzhafte Erfahrung eines Platzverweises machen. Am 13. Februar im Nachtragsspiel gegen Sion (1:3) wurde er von Schiedsrichter Urs Schnyder nach knapp 20 Minuten mit gelb-roter Karte des Feldes verwiesen. Zu reden gab, dass es sich bei der ersten Verwarnung um ein Dutzendfoul gehandelt hatte. Vargas ist sich aber treu geblieben – auch gegen GC kämpfte er konsequent um den Ball. Will er sich dereinst international durchsetzen, benötigt er Einsatzwillen.

Der erste Sieg im Jahr 2019 gibt Luzern Moral. Vargas: «Wir haben es gegen GC offensiv wie defensiv gut gemacht – und uns belohnt.» Kaum war der Match beim Schlusslicht vorbei, hat der Umschaltspezialist in den Cup-Modus geschaltet: «Gegen YB und Ex-Coach Gerry Seoane am Mittwoch zu spielen, ist eine sehr gute Aufgabe.» Und: «Das Ziel ist, vor unseren Fans zu gewinnen. Im Cup ist alles möglich.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.