Valtteri Bottas ersetzt Bruno Senna im Williams

Der 23jährige Valtteri Bottas steigt im britischen Formel-1-Team Williams zum zweiten Stammfahrer neben dem Venezolaner Pastor Maldonado auf. Der Finne war bei Williams seit 2010 Testfahrer und ersetzt in der kommenden Saison im Cockpit den Brasilianer Bruno Senna.

Drucken
Teilen

Der 23jährige Valtteri Bottas steigt im britischen Formel-1-Team Williams zum zweiten Stammfahrer neben dem Venezolaner Pastor Maldonado auf. Der Finne war bei Williams seit 2010 Testfahrer und ersetzt in der kommenden Saison im Cockpit den Brasilianer Bruno Senna. Bottas gewann im Vorjahr die GP3-Meisterschaft.

BIATHLON

WELTCUP

Östersund (Sd). Männer. 20 km. 1. Martin Fourcade (Fr) 50:44 (1 Strafminute nach Schiessfehler). 2. Dominik Landertinger (Ö) 12,3 (1) Sekunden zurück. 3. Erik Lesser (De) 21,7 (0). 4. Svendsen (No) 37,1 (2). 5. Ustjugow (Russ) 1:01 (2). 6. Pinter (Ö) 1:06 (1). 7. Bjöntegaard (No) 1:11 (1). 8. Anev (Bul) 1:31 (1). 9. Schipulin (Russ) 1:38 (3). 10. Kauppinen (Fi) 1:41 (0). Ferner: 16. Böckli 2:06 (0). 69. Hallenbarter 5:50 (5). 70. Weger 5:52 (5). 91. Dolder 9:15 (6).

EISHOCKEY

Bern verlängert mit Topskorer Byron Ritchie

Bern hat den Ende Saison auslaufenden Vertrag mit Topskorer Byron Ritchie um zwei Jahre verlängert. Der 35jährige Kanadier erzielte in dieser Saison bislang 11 Tore und 17 Assists. Die Berner verlängerten auch den Vertrag von Verteidiger Andreas Hänni um ein Jahr. Zudem stösst ab der nächsten Saison Dan Weisskopf zu Bern. Der Verteidiger vom NLB-Club Basel unterschrieb in Bern einen Zweijahresvertrag.

Petteri Nummelin wieder in Lugano

Verteidiger Petteri Nummelin kehrt wegen der zahlreichen Verletzten bei Lugano ein zweitesmal in dieser Saison vorzeitig von TPS Turku zu den Tessinern zurück. Ursprünglich war das zweite leihweise Engagement bei Turku vom 12. November bis am 8. Dezember vorgesehen gewesen. Bei den Tessinern war Nummelin überzähliger Ausländer gewesen.

Langnau verzichtet künftig auf Hübl

Langnau verzichtet auf eine Fortsetzung des temporären Engagements von Jaroslav Hübl. Da der auf diese Saison hin von Ambri geholte Torhüter Thomas Bäumle nun wieder vollständig genesen ist, hat der NLA-Tabellenletzte den Vertrag mit dem tschechischen Torhüter nicht mehr verlängert. Bäumle hatte sich in der Vorbereitung am Fuss verletzt.

Verfahren gegen Samuel Friedli eingestellt

Das Verfahren gegen Servettes Stürmer Samuel Friedli für den Bodycheck gegen Lukas Gerber wurde eingestellt. Einzelrichter Reto Steinmann stellte nicht nur das Verfahren ein, sondern sprach Friedli auch gleich noch frei. Die Auswertung der TV-Bilder habe ergeben, dass Friedli «keine Übertretung begangen hat». Friedli kassierte eine Matchstrafe und sass die daraus resultierende automatische Sperre am Dienstag in Rapperswil ab.

Lammer bleibt bei Zug

Dominic Lammer trägt zwei weitere Jahre das Trikot des EV Zug. Der 20jährige Stürmer hat seinen Vertrag bis 2015 verlängert. Lammer wechselte 2011 von Kloten zu Zugs Elitejunioren und kam bereits in der vergangenen Saison zu 20 Einsätzen in der ersten Mannschaft. In der laufenden Meisterschaft hat er sich einen Stammplatz erarbeitet.

Pittis bleibt im Wallis

Visp bindet zwei Leistungsträger längerfristig an den Club. Domenico Pittis, vergangene Saison noch Mitglied des Meisterteams der ZSC Lions, verlängerte seinen Kontrakt bis 2015. Captain Alain Brunold unterschrieb bis 2017.

1. LIGA

Gruppe 1. 16. Runde: Chiasso – Dübendorf 4:0. Chur – Winterthur 3:2. Pikes Oberthurgau – Bülach 1:2. Bellinzona – Uzwil 3:1. Seewen – Arosa 1:5.

FUSSBALL

SUPER LEAGUE

Nachtragsspiel 14. Runde

Young Boys – Luzern 2:1 (2:1)

Letzte Runde vor der Winterpause. 18. Runde. Samstag, 1. Dezember: 19.45 Basel – St. Gallen, Luzern – Lausanne-Sport. – Sonntag, 2. Dezember: 13.45 Servette – Thun, Young Boys – Sion. 16.00 Grasshoppers – Zürich.

Young Boys – Luzern 2:1 (2:1)

Stade de Suisse – 16 537 Zuschauer – Sr. Klossner.

Tore: 16. Sutter (Eigentor/Schuss von Puljic abgelenkt) 0:1. 21. Farnerud 1:1. 45. Zarate (Sutter) 2:1.

Young Boys: Wölfli; Sutter, Nef, Ojala, Raimondi; Zverotic; Zarate (88. Lecjaks), Christian Schneuwly (78. Doubaï), Farnerud, Nuzzolo (83. Gonzalez); Frey.

Luzern: Zibung; Sarr, Stahel, Puljic, Claudio Lustenberger; Hochstrasser; Andrist (65. Hyka), Wiss (65. Muntwiler), Gygax; Winter; Rangelov (77. Siegrist).

Bemerkungen: Young Boys ohne Bobadilla (gesperrt) sowie Spycher, Benito, Simpson und Veskovac und Vitkieviez (alle verletzt), Luzern ohne Lezcano, Bento, Renggli und Sorgic (alle verletzt). – Verwarnungen: 38. Nuzzolo (Foul). 79. Frey (Foul).

1. LIGA PROMOTION

Nachtragsspiel 15. Runde: Etoile Carouge – Zürich II 2:1.

NLA FRAUEN

St. Gallen – Basel 0:0. – Tabelle: 1. Zürich 13/39. 2. Young Boys 13/29. 3. Yverdon 12/22. 4. Basel 13/21. 5. Kriens 13/20. 6. Grasshoppers 13/15. 7. St. Gallen 13/15. 8. Staad 11/9. 9. Schwyz 13/5. 10. Thun 12/4.

Hiddink will als Trainer aufhören

Guus Hiddink will seine Trainerlaufbahn im kommenden Sommer beenden. «Das ist meine letzte Saison als Trainer im Profi-Fussball», sagte der 66jährige Coach des russischen Tabellenzweiten Anschi Machatschkala in einem Interview mit einem holländischen TV-Sender.

Aguirre neuer Trainer bei Espanyol Barcelona

Espanyol Barcelona hat den Mexikaner Javier Aguirre als Trainer verpflichtet. Der frühere Coach des mexikanischen Nationalteams tritt beim Tabellenletzten der Primera Division die Nachfolge von Mauricio Pochettino an.

Bayern bereits Herbstmeister

Bayern München sicherte sich bereits die Herbstmeisterschaft. Nach der 14. Runde und dem 2:0 in Freiburg steht fest, dass der Rekordmeister bis zum Ende der Vorrunde nicht mehr eingeholt werden kann. In 82 Prozent der Fälle wurde der Herbstmeister ein halbes Jahr später tatsächlich auch Meister.

DEUTSCHLAND

Bundesliga. 14. Runde: Gladbach (ohne Xhaka/nicht im Aufgebot) – Wolfsburg (mit Benaglio, ohne Rodriguez und Hitz/Ersatz) 2:0. Stuttgart – Augsburg 2:1. Bremen (ohne Affolter/nicht im Aufgebot) – Leverkusen 1:4. Freiburg (ohne Ferati/nicht im Aufgebot) – Bayern München (bis 64. mit Shaqiri) 0:2. Nürnberg (mit Klose) – Hoffenheim (ab 68. mit Derdiyok) 4:2.

ENGLAND

Premier League. 14. Runde: Chelsea – Fulham (mit Senderos) 0:0. Everton – Arsenal (ohne Djourou/nicht im Aufgebot) 1:1. Southampton – Norwich 1:1. Stoke – Newcastle 2:1. Swansea – West Bromwich 3:1. Tottenham – Liverpool 2:1. Manchester United – West Ham (ohne Spiegel/Ersatz) 1:0. Wigan – Manchester City 0:2.

FRANKREICH

Ligue 1. Nachtragsspiel 10. Runde: Marseille – Lyon 1:4. – Tabellenspitze: 1. Lyon 14/28. 2. Paris St-Germain 26. 3. Marseille 26. 4. St-Etienne 25. 5. Bordeaux 24.

Ligacup. Viertelfinals: St-Etienne – Paris St-Germain 5:3 n. P. Montpellier – Nice 3:2. Bastia – Lille 0:3.

EUROPA LEAGUE

Gruppe I

Nachtragsspiel 5. Runde

Hapoel Kiryat Shmona – Bilbao 0:2 (0:1)

* = für die Sechzehntelfinals qualifiziert

+ = ausgeschieden

HANDBALL

SCHWEIZER CUP

Achtelfinals: GC Amicitia – Kriens-Luzern 25:26. Kadetten Schaffhausen – Pfadi Winterthur 34:23. Suhr – Stans 43:22.

SKI ALPIN

WELTCUP MÄNNER

Beaver Creek. Zweites Training für die Abfahrt von morgen: 1. Travis Ganong (USA) 1:41,38. 2. Siegmar Klotz (It) 0,29 zurück. 3. Joachim Puchner (Ö) 0,80. 4. Fayed (Fr) 1,03. 5. Innerhofer (It) 1,05. 6. Reichelt (Ö) 1,06. 7. Sullivan (USA) 1,10. 8. Janka (Sz) 1,16. 9. Stechert (De) 1,19. 10. Paris (It) 1,26. Ferner: 12. Küng (Sz) 1,43. 13. Défago (Sz) 1,56. 21. Gisin (Sz) 1,97. 31. Zurbriggen (Sz) 2,54. 49. Grünenfelder (Sz) 3,43. 52. Lüönd (Sz) 3,62. 54. Spescha (Sz) 3,68. 58. Viletta (Sz) 3,82. 65. Berthod (Sz) 4,68. 68. Tumler (Sz) 6,01. 72. Caviezel (Sz) 8,78. – Nicht gestartet u. a.: Kröll (Ö), Streitberger (Ö), Franz (Ö).

WELTCUP FRAUEN

Lake Louise. Zweites Training zu den Abfahrten von Freitag und Samstag: 1. Marion Rolland (Fr) 1:53,30. 2. Regina Sterz (Ö) 0,04 zurück. 3. Maria Höfl-Riesch (De) 0,06. 4. Weirather (Lie) 0,26. 5. Fenninger (Ö) 0,27. 6. Merighetti (It) 0,46. 7. Görgl (Ö). 8. Maze (Sln) 0,57. 9. Vonn (USA) 0,93. 10. Cook (USA) 1,03. 11. Gisin (Sz) und Ross (USA) 1,28. 13. Gut (Sz) 1,34. Ferner: 15. Dettling 1,64. 20. Suter 1,91. 21. Kaufmann- Abderhalden 2,00. 24. Kamer 2,10. 33. Aufdenblatten 2,62. 38. Mirena Küng 2,95.

MITTWOCHS-LOTTO

Schweizer Lottozahlen

5, 6, 10, 35, 38, 39. Zusatzzahl: 26

Pluszahl: 2 / Replayzahl: 4

Jokerzahl: 7 9 8 8 4 8

Deutsche Lottozahlen

11, 21, 26, 40, 42, 45. Zusatzzahl: 46

Superzahl: 4

Spiel 77: 3 3 6 5 0 5 5

Super 6: 6 2 0 3 7 8

Österreichische Lottozahlen

4, 9, 10, 18, 28, 34. Zusatzzahl: 26

Joker: 0 3 1 0 4 0

Euro Millions

6, 10, 23, 44, 49. – Sterne 1/7

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 40 Mio. Fr. erwartet.

Super-Star

C / 1 / 4 / 6 / I

C 1 4 _ I / C _ 4 6 I

C 1 4 6 _ / _ 1 4 6 I

C 1 _ _ I / C _ _ 6 I

C 1 4 _ _ / _ _ 4 6 I

C 1 _ _ _ / _ _ _ 6 I

C _ _ _ _ / _ _ _ _ I

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 250 000 Fr. erwartet.

(ohne Gewähr)

Aktuelle Nachrichten