USA holen sich den Gruppensieg

Merken
Drucken
Teilen

Eishockey Die USA haben sich an der WM in Köln und Paris den ersten Rang in der Gruppe A gesichert. Die Amerikaner fügten den Russen mit einem 5:3 die ­erste Niederlage am Turnier zu. Der Schweizer Viertelfinalgegner Schweden bezwang die Slowakei 4:2. Dreimal gingen die Russen in der mit 18756 Zuschauern ausverkauften Kölner Arena in Führung. Am Ende setzten sich die Amerikaner aber dennoch durch, weil Doppeltorschütze Kevin Hayes in der 38. Minute zum 3:3 ausglich und Anders Lee nach 53 Minuten im Powerplay traf. Brock Nelson machte den Sieg der USA, die lediglich das Startspiel gegen Deutschland verloren haben, mit einem Schuss ins leere Tor perfekt.

Schweden feierte im letzten Spiel vor dem Trip nach Paris und dem Duell mit der Schweiz einen 4:2-Erfolg gegen die Slowakei. Die Basis zum Sieg legten die Skandinavier in den ersten neun Minuten, in denen sie dank William Nylander und Oliver Ekman-Larsson 2:0 in Führung gingen. Für den 21-jährigen Nylander war es bereits der fünfte Treffer und der zehnte Skorerpunkt. Nachdem den Slowaken zweimal der Anschlusstreffer ­gelungen war, machte William Karlsson 32 Sekunden vor dem Ende mit einem Schuss ins leere Tor alles klar. (sda)