Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UNIHOCKEY: Verheerendes Mitteldrittel

Die NLA-Frauen der Red Lions müssen nach dem 7:8 gegen Aergera Giffers weiter um die Playoff-Teilnahme bangen.

Im Heimspiel gegen das siebtplatzierte Giffers ging es für den Tabellenachten Red Lions Frauenfeld um viel. Mit einem Sieg hätten sich die Thurgauerinnen von den Playout-Plätzen weiter entfernen können. Zwei von drei Drittel entschieden die Red Lions dann zu ihren Gunsten. Aber ein verheerendes Mitteldrittel, das gleich mit 0:5 verloren ging, war schliesslich spielentscheidend. Nach der 7:8-Niederlage beträgt der Vorsprung der Red Lions auf das neuntplatzierte Zug United und den Tabellenzehnten Waldkirch-St. Gallen weiterhin nur zwei Punkte. Die Red Lions starteten wach und spielfreudig ins Spiel gegen Giffers. In der vierten Minute bejubelten sie ihren ersten Treffer. Mit einer 3:2-Führung ging es in die erste Pause.

Beim Timeout bereits 3:6 in Rückstand

Das zweite Drittel war für Frauenfeld zum Vergessen. Die Gastgeberinnen spielten unkonzentriert. Bereits in der ersten Minute bejubelte Giffers den Ausgleich. Die Red Lions schienen wie eingefroren zu sein und machten viele individuelle Fehler. Erst ein Timeout konnte sie aus der Schockstarre wachrütteln. Doch da stand es bereits 6:3 für Giffers. Nach zwei Dritteln führten die Gäste 7:3.

Mit neuer Energie und taktischen Änderungen blies Frauenfeld im letzten Drittel zur Aufholjagd. Sarah Schwab traf zunächst zum 4:7. Nun wirkten plötzlich die Freiburgerinnen wie erstarrt. Drei weitere Tore durch Lea Hofmann, Marianne Gämperli und Samanta Bickel brachten den Red Lions den 7:7-Ausgleich. Die Bemühungen wurden aber nicht belohnt. In der 58. Minute eroberte Giffers den Ball hinter dem Frauenfelder Tor und erzielte das 8:7, das den Sieg besiegelte. (rlf)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.