Unglückliche Niederlage für den FC Steinach

FUSSBALL. In einem 2.-Liga-Spiel ohne grosse Höhepunkte verliert der FC Steinach gegen die US Schluein Ilanz mit 1:2.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. In einem 2.-Liga-Spiel ohne grosse Höhepunkte verliert der FC Steinach gegen die US Schluein Ilanz mit 1:2. Nach einem Missverständnis zwischen Cunha und Klingenstein unterlief der Captain der Steinacher in der Nachspielzeit den Flankenball von Bundi, und so stand Carlo Bearth plötzlich alleine vor Torhüter Cunha. Er schob den Ball zum Siegestreffer ins Netz. Somit vergaben die Seebuben einen bereits sicher geglaubten Punkt.

Steinach hat mehr vom Spiel

Dies ist um so ärgerlicher, da das Team von Trainer Drdla zur Pause noch verdient mit 1:0 führte. Das Tor gelang David Angehrn nach einem Eckball per Kopf. Somit konnte der Topskorer der Steinacher seine lange währende Torabstinenz endlich beseitigen. Auch in der Folge hatten die Gäste mehr vom Spiel. Bis zur Führung konnten die Bleiche-Boys allerdings gewisse Abstimmungsprobleme nicht kaschieren.

Viel zu oft durch die Mitte

Nach dem Führungstor hatte der FC Steinach einige gute Gelegenheiten. So ging auch die 1:0-Pausenführung in Ordnung. Leider musste das Team den Ausgleich in der zweiten Halbzeit viel zu früh einstecken. Nach einem Flügellauf von Tiziano Vinzens erwischte Remo Cavelti in der Mitte Torhüter Cunha etwas glücklich auf dem falschen Fuss und so kullerte der Ball ins Eck. Mit mehr Entschlossenheit in der Verteidigung wäre das Tor allerdings zu verhindern gewesen. Die Seebuben versuchten es zu oft durch die Mitte. So kam das Team nur zu zwei, drei Abschlüssen aus der Distanz. David Angehrn rieb sich an den robusten Verteidigern auf. Als alle schon mit dem Unentschieden rechneten, schlug Bundi einen letzten Ball in den Sechzehner, der zum Tor führte. Damit konnte Ilanz drei Punkte gegen den Abstieg gewinnen. (gs)

Aktuelle Nachrichten