Über 1000 St. Galler reisen nach Swansea

FUSSBALL. Für das erste Europa-League-Auswärtsspiel des FC St. Gallen in knapp drei Wochen in Swansea sind für St. Gallen-Fans bereits keine Tickets mehr erhältlich. Die gut 1000 Eintrittskarten, die gemäss Uefa den St. Gallern zustanden, wurden über den St. Galler Fan-Dachverband alle verkauft.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Für das erste Europa-League-Auswärtsspiel des FC St. Gallen in knapp drei Wochen in Swansea sind für St. Gallen-Fans bereits keine Tickets mehr erhältlich. Die gut 1000 Eintrittskarten, die gemäss Uefa den St. Gallern zustanden, wurden über den St. Galler Fan-Dachverband alle verkauft. Die Chancen, über den Ticketverkauf des walisischen Clubs noch in anderen Sektoren unterzukommen, sind klein. Das Liberty Stadium von Swansea City fasst 20 000 Zuschauer, für britische Verhältnisse wenig. Das St. Galler Kontingent an Eintrittskarten für die Auswärtsspiele gegen Valencia am 24. Oktober und Kuban Krasnodar am 28. November ist noch nicht im Verkauf.

Für die Heimspiele der St. Galler sind hingegen weiterhin Tickets erhältlich. Für die Partie vom kommenden Donnerstag gegen Kuban Krasnodar wurden bisher 11 000 Eintritte verkauft, für das Spiel gegen Swansea knapp 12 000, für dasjenige gegen Valencia gut 12 000. Inbegriffen sind die 9000 in einer ersten Phase verkauften «Dreier-Packages», Tickets für alle drei Europa-League-Heimspiele. (rst)