U20-Junioren unterliegen Schweden

Drucken
Teilen

Eishockey Die Schweizer haben das zweite Spiel an der U20-WM in Kanada verloren. Das Team von Christian Wohlwend unterlag Schweden in Montreal 2:4. Bis zur 55. Minute konnten die Schweizer gegen die zu den Favoriten gehörenden Skandinavier auf eine Überraschung hoffen. Dann brachte Joel Eriksson Ek die Schweden mit seinem zweiten Tor in dieser Partie zum dritten Mal in Führung. Diesmal war die Schweiz zu keiner Reaktion mehr fähig. In der 58. Minute machte Lucas Carlsson mit dem 4:2 alles klar. Es war für die Schweden der achte Sieg in Serie gegen die Schweiz an U20-Weltmeisterschaften.

Der Sieg der Skandinavier ging in Ordnung. Allerdings täuscht das Schussverhältnis von 46:15 zu Gunsten der Schweden. Die Schweizer standen hinten solid, gestanden dem Gegner nicht viele hochkarätige Chancen zu. Zudem war wie bereits beim 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen Tschechien auf Torhüter Joren van Pottelberghe Verlass, auch wenn das 1:2 von Lias Andersson nicht unhaltbar schien. «Schade. Es wäre etwas möglich gewesen», sagte Wohlwend. Klar ist aber auch, dass 15 Torschüsse zu wenig sind. «Wir müssen im Spiel mit der Scheibe besser werden», erklärte Wohlwend. «Das ist ein Thema, das wir täglich diskutieren.» Immerhin funktionierte wie bereits gegen Tschechien das Powerplay. Die erste Strafe gegen die Schweden nutzten die Schweizer bereits nach neun Sekunden zum 1:1 in der sechsten Minute. ZSC-Verteidiger Jonas Siegenthaler war mit einem Schuss von der blauen Linie erfolgreich.

Nach einem Ruhetag ist in der Nacht auf morgen Dänemark der nächste Gegner. Die Dänen besiegten gestern die Tschechen 3:2 nach Verlängerung und haben schon fünf Punkte. (sda)