TURNEN: HV im Zeichen der Jubiläen

Die Männerriege des STV Heerbrugg hielt ­kürzlich ihre 86. Hauptversammlung ab.

Drucken
Teilen

Der Präsident Heinz Rohner begrüsste vergangenen Freitag 31 Mitglieder zur HV im katholischen Pfarreiheim. Neue Mitglieder konnte er leider nicht begrüssen, hingegen war der Abgang von Sepp Kuhn schmerzlich. Ihm wurde in einer Schweigeminute gedacht.

Die Turnstunden am Donnerstagabend in der Reichenbündthalle waren stets gut besucht. Die Faustballer beginnen jeweils um 18 Uhr und ab 19.30 Uhr gibt es Gymnastik und ­Spiele. Ebenso waren die Montagswanderer sehr aktiv und das Angebot erfreut sich steigender Beliebtheit. Die zweitägige Herbstwanderung im Gebiet der Jöriseen am Flüelapass war ein Highlight im Vereinsjahr.

An der Versammlung wurden sechs aktive Männerriegler für ihre langjährige Vereinstreue geehrt. Armando Fusinato für 25 Jahre, Walter Gasser für 30 Jahre, Pino Michelon für 45 Jahre, Edi Zellweger und Herbert Gächter für 55 Jahre und Georges Vogt für sage und schreibe 65 Jahre. Zudem wird Herbert Gächter, langjähriger Vize-Oberturner, der Delegiertenversammlung des Gesamtvereins des STV Heerbrugg im März als Ehrenmitglied vorgeschlagen. Als Gewinner der Jahresmeisterschaft durfte zum ersten Mal Werner Lanz den Wanderpokal übernehmen.

Das von Heinz Rohner vor­gestellte Jahresprogramm wurde genehmigt. Nachdem im vergangenen Jahr an der Rheintaler Meisterschaft und am kantonalen Sport-Fit-Tag aus diversen Gründen nicht teilgenommen werden konnte, ist die Teilnahme an diesen Anlässen in Diepoldsau und Kriessern wieder geplant, zusammen mit der Frauenriege. Anstelle des Sportplauschs im September gibt es beim Pavillon an Ende der Sommerferien einen Spiel- und Grillabend.

Ebenfalls wird es im August wieder eine schöne zweitägige Wanderung geben im Bündnerland. Am Schluss spendete die Versammlung Monika Spirig und Elfi Broz einen Sonderapplaus, denn sie hatten in der Pfarreiheimküche einen sehr guten Znacht vorbereitet. (pd)