Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Tsawa U21-Trainer des FC St. Gallen

NachwuchsDer ehemalige Fussballprofi Dorjee Tsawa wird in der nächsten Saison die U21 des FC St. Gallen in der 1. Liga trainieren. Weil Markus Hoffmann nicht Talentmanager, sondern Assistent von Giorgio Contini wird und der frühere U21-Coach Kristijan Djordjevic den umgekehrten Weg geht, musste der Trainerposten auf der höchsten Nachwuchsstufe neu besetzt werden. Mit Tsawa kehrt ein Altbekannter zum FC St. Gallen zurück, der selbst noch im Espenmoos gespielt hat. Der heute 40-Jährige agierte acht Jahre lang im Nachwuchs, zwischen 1995 und 2000 lief er im defensiven Mittelfeld für die Profis auf. Nach Stationen bei Zürich, Bellinzona, Xamax und Schaffhausen trat der schweizerisch-tibetische Doppelbürger 2006 mit 234 Einsätzen in der höchsten Schweizer Spielklasse zurück.

Meriten im Frauenfussball

Tsawa stieg beim FC Zürich kurz darauf ins Trainermetier ein und fungierte in der U21 auch als Assistent von Urs Fischer. Bis heute blieb er den Stadtzürchern in verschiedenen Funktionen erhalten, unter anderen als stellvertretender technischer Leiter der FCZ Academy. Insbesondere als Trainer der Frauen des FC Zürich erarbeitete sich Tsawa einen guten Ruf, mehrere Meistertitel, Cupsiege und Auftritte in der Champions League stehen unter ihm zu Buche. Ein wenig Ironie entbehrt die Rückkehr dennoch nicht, nachdem der FC Zürich Frauen bereits im Februar verkündet hatte, den auslaufenden Vertrag im Sommer nicht zu verlängern: Tsawas Nachfolger ist dort Luca Fiorina; dieser war bis 2015 Leiter Préformation im FC St. Gallen, ehe er gehen musste. (cbr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.