Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Trotz Higuain-Rekord nur ein 2:2 für Juventus Turin

Schnellstart Tottenham hat sich im Achtelfinal-Hinspiel gegen Juventus Turin eine gute Ausgangslage geschaffen. Nach frühem Rückstand kamen die Engländer in Turin noch zu einem 2:2. Gonzalo Higuain erzielte für Juventus zwei Tore, setzte aber auch einen Penalty an die Latte.

Bis zur neunten Minute brachte der Argentinier Higuain Juventus Turin 2:0 in Führung. Nie in der Geschichte der Champions League gab es derart früh eine Doublette. Es war der perfekte Start für die routinierten Italiener, die ohne den am Oberschenkel verletzten Stephan Lichtsteiner antraten. Doch der italienische Meister zog sich früh zurück und wurde dafür bald bestraft. Harry Kane war mit seinem 33. Saison-Tor in einem Pflichtspiel noch vor der Pause für den Anschlusstreffer verantwortlich, dann glich Christian ­Eriksen mit einem flachen Freistoss aus 20 Metern aus. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.