Tribünengeflüster - Sportpodcast
Homophobie beim FC Luzern, Euphorie beim FC St. Gallen: Die Debatte über die Äusserungen von Marius Müller

Im Podcast «Tribünengeflüster» debattiert unsere Sportredaktion zum wichtigsten Thema der Woche. Diesmal im Fokus: Das emotionale Aufeinandertreffen von St. Gallen und Luzern. Während die Ostschweizer nach dem 4:1-Sieg in eine kleine Euphorie verfallen, gibt es beim FC Luzern grossen Redebedarf.

Raphael Gutzwiller
Drucken

Stefan Bogner

Das Spiel zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Luzern gibt noch lange zu reden. Auf dem Platz führen die Ostschweizer die Innerschweizer komplett vor, gewinnen das Duell mit dem Erzrivalen mit 4:1. Auf Luzerner Seite sorgen daraufhin Knatsch auf der Ersatzbank und danach im Interview mit Goalie Marius Müller homophobe Aussagen zu reden. Was ist nur los beim FC Luzern? Und wieso läuft es auf der Gegenseite beim FC St. Gallen so viel besser aus? Hören Sie jetzt die grosse Diskussion im Tribünengeflüster.

Die FCSG-Expertin Patricia Loher und der FCL-Experte Daniel Wyrsch beleuchten bei Moderator Raphael Gutzwiller die Situation.

Raphael Gutzwiller, Patricia Loher und Daniel Wyrsch (von links).

Raphael Gutzwiller, Patricia Loher und Daniel Wyrsch (von links).

CH Media
Tribünengeflüster
Folge 14

So hören Sie das Tribünengeflüster in Ihrer Podcast-App: