Transfer von Dwamena geplatzt

Drucken
Teilen

Fussball Der Transfer von Raphael Dwamena zum Premier-League-Club Brighton ist laut Angaben des FC Zürich geplatzt. Aufgrund des medizinischen Checks habe der englische Verein seine Offerte zurückgezogen, schreibt der FC Zürich auf seiner Website. Der Super-League-Aufsteiger hätte für den Transfer des Ghanaischen Stürmers rund 15 Millionen Franken kassiert. Der FC Zürich schreibt: «Auch wir haben vor dem Wechsel von Raphael zum FCZ eine medizinische Untersuchung durch die Schulthess-Klinik vornehmen lassen. Dort wurde dieselbe Abweichung von der Norm festgestellt. Allerdings wurde dieser Sachverhalt dahingehend beurteilt, dass er weder gesundheitsgefährdend ist noch die Leistungsfähigkeit eines Spitzensportlers beeinträchtigt.» (sda)