Trainingspartner besiegt

BEHINDERTENSPORT. Die Sitzballgruppe von PluSport Thurgau beteiligte sich als eine von vier Schweizer Mannschaften am «Bludenzer Einhornpokal». Dieses Sitzballturnier konnte mit einer Neuheit aufwarten.

Drucken
Teilen

BEHINDERTENSPORT. Die Sitzballgruppe von PluSport Thurgau beteiligte sich als eine von vier Schweizer Mannschaften am «Bludenzer Einhornpokal». Dieses Sitzballturnier konnte mit einer Neuheit aufwarten. Erstmals nahmen Teams aus vier Nationen teil, da nebst Deutschen, Österreichern und Schweizern eine Mannschaft aus dem Südtirol startete.

Die Thurgauer sehen sich mit grossen Personalproblemen konfrontiert, nachdem gleich mehrere Stammspielerinnen aus gesundheitlichen Gründen zurücktraten. Das Quintett mit Marcel Brauchli, Roland Grob, Annemarie Keller, Marcel Knellwolf und Gabriel Schoop schlug sich zwar beachtlich, konnte in den Gruppenspielen aber keinen Punkt ergattern. Im Spiel der beiden Gruppenletzten trafen die Thurgauer auf ihre Trainingspartner aus St. Gallen. Dieses Spiel konnten sie für sich entscheiden, was ihnen im Schlussklassement den 11. Rang von 12 Mannschaften eintrug. (abs)