Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Trainerrochade beim SC Frauenfeld

HANDBALL. Beim Sportclub Frauenfeld gibt Fabian Schäfli den Posten des Cheftrainers der ersten Herrenmannschaft per Ende Saison ab. Der auslaufende Vertrag wird im gegenseitigen Einvernehmen nicht verlängert.

HANDBALL. Beim Sportclub Frauenfeld gibt Fabian Schäfli den Posten des Cheftrainers der ersten Herrenmannschaft per Ende Saison ab. Der auslaufende Vertrag wird im gegenseitigen Einvernehmen nicht verlängert.

Sportchef Christian Hug konnte bereits die Nachfolge von Fabian Schäfli regeln: Auf die Saison 2016/17 hin übernimmt Oliver Roth, zurzeit noch als Assistenztrainer tätig beim NLB-Team SG Yellow/Pfadi, die Leitung des SCF-Fanionteams.

Wiederaufstieg realisiert

Fabian Schäfli übernimmt ab der kommenden Saison die erste Damenmannschaft (NLA) von Yellow Winterthur. Während seiner Trainerzeit realisierte der SC Frauenfeld unter anderem den Wiederaufstieg in die 1. Liga. Der Vereinsvorstand bedankt sich bereits an dieser Stelle herzlich bei Fabian Schäfli und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute und grossartige Erfolge in seinem neuen Traineramt.

Per Saison 2016/17 wird ein neuer Trainer an der Seitenlinie des Sportclubs die Geschicke der ersten Herrenmannschaft lenken. Mit Oliver Roth, seines Zeichens langjähriger Trainer in der Nachwuchsabteilung von Pfadi Winterthur und bis Ende der Spielzeit 2014/15 über drei Jahre hinweg auch Cheftrainer bei den NLB-Herren von Yellow Winterthur, können die Verantwortlichen des SCF bereits einen mehr als adäquaten Nachfolger präsentieren. Sportchef Christian Hug ist sehr erfreut, kurz nach Bekanntwerden des Wechsels von Fabian Schäfli einen gleichermassen erfahrenen wie erfolgshungrigen Trainer vorstellen zu dürfen. Oliver Roth übernimmt bei Frauenfeld das Fanionteam als Cheftrainer und ist gewillt, das Potenzial der Mannschaft maximal auszuschöpfen und die Leistungsfähigkeit der Mannschaft insgesamt weiterzuentwickeln.

Viel Erfahrung als Spieler

Oliver Roth, Jahrgang 1977, verfügt neben seinem eindrücklichen Leistungsausweis als Trainer auch über viel Erfahrung als Spieler in den höchsten Handballligen der Schweiz. Als aktiver Handballer spielte Roth unter anderem mit Pfadi Winterthur zunächst in der Nationalliga A. Danach war es ihm vergönnt, sowohl mit GS Stäfa als auch mit Yellow Winterthur über mehrere Jahre in den Nationalligen A und B aufzulaufen. Ende Saison 2010/11 beendete Oliver Roth seine aktive Spielerkarriere. Seither widmet er sich ausschliesslich seiner Trainerlaufbahn. (am)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.