Topspielerin zum HSCK

HANDBALL. Die Frauen des HSC Kreuzlingen bereiten sich unter Cheftrainer Gabor Fülöp seit dem 8. Juni auf ihre dritte Saison in der zweithöchsten Spielklasse, der Premium League 2, vor. Diese beginnt am 8./9. September.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Die Frauen des HSC Kreuzlingen bereiten sich unter Cheftrainer Gabor Fülöp seit dem 8. Juni auf ihre dritte Saison in der zweithöchsten Spielklasse, der Premium League 2, vor. Diese beginnt am 8./9. September. Aufgrund der zahlreichen Abgänge am Ende der letzten Spielzeit mussten die Hafenstädter auf dem Transfermarkt aktiv werden. Dabei gelang ihnen in der letzten Woche ein Toptransfer: Vom österreichischen Bundesligisten HC BW Feldkirch konnte die ehemalige Nationalspielerin Martina Strmsek verpflichtet werden. Die 32jährige Rückraumwerferin zählte während elf Jahren zum Stamm des Nationalkaders Sloweniens und nahm an mehreren Welt- und Europameisterschaften teil. Strmsek wurde in diesem Frühjahr Torschützenkönigin (194 Treffer) und als beste Legionärin der Austria-Bundesliga-Saison 2014/15 ausgezeichnet. In einer Partie erzielte sie 17 Treffer und wurde von der Vorarlberger Presse deshalb als «Wurfkanone» betitelt. (mru)