Thurgaus Gegner straucheln

EISHOCKEY. Den gestrigen 3:1- Sieg gegen Ajoie musste sich der NLB-Leader hart erkämpfen. Topskorer Chris Di Domenico stellte den Erfolg 23 Sekunden vor dem Ende mit einem Treffer ins leere Tor sicher.

Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Den gestrigen 3:1- Sieg gegen Ajoie musste sich der NLB-Leader hart erkämpfen. Topskorer Chris Di Domenico stellte den Erfolg 23 Sekunden vor dem Ende mit einem Treffer ins leere Tor sicher. Immerhin verhinderten die Emmentaler eine zweite Niederlage gegen die Jurassier nach dem 3:4 vom Sonntag – ganz zur Freude des spielfreien Thurgau. Der Rückstand der Ostschweizer auf Ajoie, das den letzten Playoffplatz belegt, beträgt weiterhin sechs Punkte. Am Samstag um 20 Uhr kommt es in Pruntrut zur Direktbegegnung. Die ebenfalls in den Strichkampf involvierten GCK Lions holten bei der 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen gegen Olten einen Punkt, konnten damit aber nicht entscheidend Boden gutmachen. (red.)