Thurgauer vierfach gekrönt

Am St. Galler Kantonalen Schwingertag in Engelburg erkämpfen sich gleich vier Thurgauer einen begehrten Kranz. Stefan Burkhalter als bester wird Zweiter.

Kilian Stadelmann
Drucken

schwingen. Vor 2700 Zuschauern gewann Jörg Abderhalden bei seinem Comeback mit sechs einwandfreien Siegen. Im Schlussgang bezwang er Urban Götte mit Kurz und Nachdrücken.

Nur der Start missglückte

Gut in Form zeigten sich auch die Thurgauer Aktiven, die sich vier Kränze holten. Der Homburger Eidgenosse Stefan Burkhalter als bester klassierte sich auf dem hervorragenden zweiten Rang mit 58,00 Punkten. Nach der Startniederlage gegen Jörg Abderhalden gewann Burkhalter die nächsten fünf Gänge.

Immer besser in Form kommt auch Manuel Strupler. Der Eidgenosse aus Weinfelden verlor am Morgen gegen Urban Götte (Stein).Um den Kranz bezwang er Remo Büchler (Schänis) mit einem schönen Kurz. Mit vier Siegen, einem Gestellten und einer Niederlage wurde er Fünfter.

Einen weiteren Kranz in dieser Saison sicherten sich Ernst Bühler (Amriswil) und Beni Notz (Güttingen). Vier Siege, ein Gestellter und eine Niederlage bedeuteten den 6. Rang für Bühler. Um den Kranz bezwang er Reto Büsser (Niederwil).

Notz belegte mit vier Siegen und zwei Niederlagen Rang 7.

Im Pech

Pech hatte Tobias Krähenbühl (Matzingen), der trotz eines Sieges im letzten Gang gegen den starken Toggenburger Ueli Roth (Ebnat-Kappel) den Kranz um das berüchtigte Viertel verpasste. Mit 56,50 Punkten belegte er Rang 8, direkt hinter den Kranzrängen. Ebenfalls um einen Kranz kämpften Andreas Eberle (Altnau) und Roland Krähenbühl (Gachnang).

Für Eberle war aber Martin Glaus (Schänis) zu stark. Krähenbühl stellte mit Peter Bühler (Weesen) und wurde Achter.

Aktuelle Nachrichten