Thurgau spürt die Verfolger im Nacken

Merken
Drucken
Teilen

Trotz der 4:6-Niederlage in Olten behauptet der HC Thurgau Platz vier in der Tabelle der NLB. Dies, weil sich die Mannschaften hinter den Ostschweizern gegenseitig Punkte abjagten. So verlor der HC La Chaux-de-Fonds auswärts gegen die GCK Lions mit 2:6. Der EHC Visp wurde seiner Favoritenrolle gegen die EVZ Academy mit einem hart erkämpften 4:2 gerecht und bleibt den Thurgauern als Tabellenfünfter mit nur einem Punkt Rückstand auf den Fersen. Ebenso der HC Ajoie, der die Ticino Rockets zu Hause gleich mit 7:1 abfertigte. Die sechstplatzierten Jurassier sind gemessen an Verlustpunkten gar gleichauf mit dem HC Thurgau. An der Spitze der NLB schuf der EHC Olten mit dem gestrigen Erfolg, dem neunten in Serie, eine Lücke zu den Verfolgern. Und weil anzunehmen ist, dass Leader Rapperswil-Jona heute Abend im Heimspiel gegen Winterthur ebenfalls siegen wird, scheinen die beiden Topteams schon fast uneinholbar weg zu sein. (red)