Thurgau holt das Maximum

Nachdem in den ersten beiden NLB-Partien sicher geglaubte drei Punkte liegengelassen wurden, gelangen Floorball Thurgau nun daheim und auswärts gleich zwei Vollerfolge.

Drucken
Teilen

UNIHOCKEY. Floorball Thurgau schaffte daheim gegen Sarnen in einem spannenden Spiel ein verdientes 8:6. Und dies, obwohl man aufgrund der Absenzen der Routiniers Oilinki und Brunner zu einigen Umstellungen gezwungen war. Bereits in der ersten Minute konnte Altwegg einen Querpass von Conrad erfolgreich verwerten. Diese frühe Führung, wurde wie das von Rubi erzielte 2:1 rasch von den Besuchern gekontert.

Thurgau gelang jedoch vor der ersten Pause durch Tore von Früh und ein Überzahl Tor von Altwegg eine Zweitore-Führung.

Die ersten 10 Minuten des Mittelabschnitts verliefen nicht nach dem Gusto der Thurgauer. Der Sarner Anschlusstreffer war eine logische Konsequenz. Nach einer ausgenützten Standardsituation durch Altwegg gelang es den Thurgauern, das Spiel wieder in eigene Hände zu nehmen. Diese Bemühungen wurden belohnt. Früh gelang es durch einen Abstauber die Führung auf 6:3 auszubauen. Kurz vor der Pause wurde ein Penalty gegen Thurgau ausgesprochen. Schöni verwertete für Sarnen souverän.

Im letzten Drittel erhöhte Sarnen nach einer nicht ausgenutzten Überzahl der Thurgauer den Druck auf das Tor der Einheimischen. Berchtold und Amstutz waren für den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgt. Den Ostschweizern drohte das Szenario, zum drittenmal hintereinander im letzten Drittel wichtige Punkte zu vergeben. Glücklicherweise gelang es dem Team nochmals, zuzulegen. Haag und Pfister – ein wichtiger Bestandteil der letztjährigen Aufsteigermannschaft der sich zu einem Blitz-Comeback hinreissen liess – markierten die beiden letzten Treffer und verhalfen dem Team so zum ersten Vollerfolg.

Nach einer sicheren 6-Tore-Führung (49.) gab Thurgau tags darauf auswärts den Sieg fast noch aus der Hand. Nach einigen brenzligen Situationen reichte es trotzdem zum Vollerfolg. In Jona konnten die Flames knapp 10:8 besiegt werden. Mit den sechs Punkten verbessert sich Floorball Thurgau auf den 4. Platz. (ft)

Aktuelle Nachrichten