Test für FC Kreuzlingen

FUSSBALL. Morgen muss sich der FC Kreuzlingen, der momentan die Tabelle in der 2. Liga interregional anführt, beweisen. Um 16.30 Uhr kommt es auf dem Hafenareal zum Duell gegen den FC Freienbach, der – genau wie Kreuzlingen – 43 Punkte auf dem Konto hat.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Morgen muss sich der FC Kreuzlingen, der momentan die Tabelle in der 2. Liga interregional anführt, beweisen. Um 16.30 Uhr kommt es auf dem Hafenareal zum Duell gegen den FC Freienbach, der – genau wie Kreuzlingen – 43 Punkte auf dem Konto hat. Nur drei Punkte weniger hat der FC Frauenfeld, der den fünften Tabellenplatz belegt. Dritter ist der FC Kosova, Vierter der FC Widnau. Frauenfeld spielt morgen um 16.30 Uhr auswärts auf dem Tellenfeld gegen den FC Amriswil, der dringend Punkte braucht, um den Abstieg noch abzuwenden. Ebenfalls auf Abstiegskurs ist der FC Arbon. Auch für die Oberthurgauer wird es schwierig, wenn sie morgen um 17 Uhr den FC Mels (10.) empfangen. Sirnach steht das Wasser auch bis zum Hals. Morgen um 17 Uhr spielen die Hinterthurgauer auswärts gegen Uster (8.). Der neue Trainer Vlado Nogic hat die Chance, Sirnach nach vier punktelosen Spielen wieder zum Sieg zu führen. (rar)