Unscheinbarer Star
Drei Tage nach Final-Drama in Wimbledon: Roger Federer erholt sich mit Familie im Alpstein

Er liebt die Ostschweiz: Tennisstar Roger Federer wurde im Alpstein gesichtet. Nur drei Tage nach seinem Final-Krimi in Wimbledon weilt er mit seiner Familie und Freunden auf dem Hohen Kasten.

Raphael Rohner
Merken
Drucken
Teilen
Roger Federer machte einen entspannten Eindruck bei seinem Besuch im Alpstein.

Roger Federer machte einen entspannten Eindruck bei seinem Besuch im Alpstein.

instagram.com

«Er war ganz entspannt und wirkte sehr locker», sagt ein Leserreporter gegenüber Tagblatt über die Begegnung mit dem Profisportler. Roger Federer sei am Mittwoch mit seiner Familie und Freunden im Restaurant Hoher Kasten eingekehrt. Unscheinbar im weissen T-Shirt mit einem aufgedruckten Krümelmonster, dunkler Hose und Baseball-Mütze.

«Die Leute haben ihn zu Beginn gar nicht erkannt, erst als einige mit ihm Fotos machen wollten, wurde klar, wer da steht», sagt er weiter. Er selber habe auch ein Bild gemacht. Der Tennisstar habe gemütlich mit den Leuten geredet und sei dann entspannt davon gegangen.

Und auch in den Sozialen Medien kursieren bereits einige Selfies mit King-Roger. Darunter wird spekuliert, wo er als nächstes auftauchen wird. «D'Mirka schlooft mit de Goofe im Hof Wiisbad», schreibt etwa eine Facebook-Userin unter einem Bild.

Später postete auch das Bergrestaurant Plattenbödeli ein Bild mit Roger Federer auf Instagram. «Hät öös gfreut», schrieben die Bergwirte auf der Sozialen Plattform. Auf dem Bild posieren die Wirte mit dem Tennisstar.

Immer wieder im Alpstein unterwegs

Beim Drehrestaurant Hoher Kasten freute man sich über den Besuch von Roger Federer. Gross kommentieren wolle man diesen aber nicht, hiess es auf Anfrage. Man habe zwar Fotos gemacht, ansonsten aber den Sportler und seine Familie wie jeden anderen Gast ganz normal bedient.

Der Besuch Federers auf dem Hohen Kasten ist nicht der erste in der Ostschweiz. Immer wieder weilt der Tennisprofi im Alpstein. Im Sommer 2016 besuchte er etwa das Berggasthaus Aescher und den Seealpsee. Auch damals wurde um seine Visite keine grosse Geschichte gemacht. Denn: Federer und seine Familie wurden nicht auf Anhieb erkannt.

CH Media

Der Alpstein in alten Bildern:

Wanderinnen kurz vor dem Seealpsee.
71 Bilder
Das Berggasthaus Aescher in einer Aufnahme aus dem Sommer 1873.
Wanderer auf dem Schrennenweg beim Strich.
Schafe beim Säntisgipfel.
Transport eines Chäschessis auf die Alp.
Auf dem Weg zum Seealpsee.
Abstieg beim Aescher.
Mittags-Picknick beim Hohen Kasten.
Rast am Wanderweg zwischen dem Hohen Kasten und der Saxerlücke mit Blick ins Rheintal.
Dokumentation einer Rettungsübung: Ein verunglückter Bergsteiger wird auf dem Kanadierschlitten für den Abtransport vorbereitet – aufgenommen am 3. Juli 1966.
Der verletzte Bergsteiger wird mit der Mesmer-Materialbahn abtransportiert.
Skitourengänger auf dem Hohen Kasten.
Die Traversierung der Altenalptürme.
Abseilen am fünften Kreuzberg.
Eine Wandergruppe um 1920.
Pause an einer Feuerstelle, aufgenommen um 1920.
Eine Bergsteigerin am Nordostaufstieg am Öhrli, um 1920.
Besammlung von Truppen auf dem Landsgemeindeplatz in Appenzell – aufgenommen vermutlich zur Zeit des Ersten Weltkriegs.
Schneebruch auf der Hauptgasse in Appenzell – undatiert.
Eine Aufnahme von der Meglisalp.
Das Berggasthaus Ebenalp in früheren Zeiten.
Das Berggasthaus Ebenalp im Februar 1930.
Das Berggasthaus Plattenbödeli und der Sämtisersee auf einer undatierten Aufnahme.
Die Egghütte auf der Potersalp um 1920 – davor posieren vermutlich Mitglieder des Skiclubs Appenzell.
Eine undatierte Aufnahme des Berggasthauses Hoher Hirschberg.
Blick auf einen Holztransport für den Umbau des Berggasthauses Stauberen, aufgenommen um 1930.
Blick auf das Berggasthaus Stauberen in einer undatierten Aufnahme.
Die Alp Soll mit dem Sämtisersee.
Eine undatierte Aufnahme von Familie Signer (deren Spitzname lautete «Bleueles») auf der Widderalp.
Die Alp Bollenwees, ohne Jahr.
Wanderer vor dem Berggasthaus Bollenwees, um 1960.
Vieh und Sennen auf der Alp Siegel.
Die Gartenwirtschaft des Berggasthauses Forelle am Seealpsee.
Das Berggasthaus Seealpsee im Winter.
Zerstörungen im Berggasthaus Seealpsee durch eine Lawine im Winter 1953/54.
Kartenspiel auf der Meglisalp.
Milchwirtschaft und Fremdenlager im Unteren Mesmer, 1933.
Eine undatierte Aufnahme des Berggasthauses Mesmer.
Das Berggasthaus Aescher.
Das Wildkirchli und die Luftseilbahn Ebenalp.
Das ehemalige Eremitenhäuschen und die Wirtschaft zum Wildkirchli.
Die Terrasse des Berggasthauses Schäfler.
Das Berggasthaus Alter Säntis und die meteorologische Station, um 1890.
Die Terrasse des Berggasthauses Alter Säntis.
Das Berggasthaus Alter Säntis.
Das neu erstellte Berggasthaus Kronberg.
So schlief man früher im Appenzellerland: Ein Himmelbett im Gasthaus zum Bären in Gonten.
Das Berggasthaus Rotsteinpass mit Lisengrat und Säntis (Fotomontage).
Der Landsgemeindeplatz in Appenzell mit dem früheren Brunnen.
Der frühere Brunnen am Landsgemeindeplatz in Appenzell, um 1900.
Die meteorologische Station auf dem Säntis.
Das Berggasthaus Hoher Kasten.
Transport des Tragseils für die neue Luftseilbahn Brülisau – Hoher Kasten in Weissbad, aufgenommen am 13. April 1964. Das Seil stammte von der Firma Fatzer aus Romanshorn.
Die Seilwinde auf dem Hohen Kasten für die Installation des Tragseils der neuen Luftseilbahn Brülisau – Hoher Kasten, aufgenommen am 4. Juni 1964.
Die Installation des Tragseils der neuen Luftseilbahn Brülisau – Hoher Kasten, aufgenommen im Juni 1964.
Die Talstation der Säntis-Schwebebahn auf der Schwägalp.
Blick auf die Säntis-Schwebebahn.
Die Luftseilbahn Wasserauen – Ebenalp.
Passagiere an der Station Weissbad der ehemaligen Säntisbahn zwischen Appenzell und Wasserauen.
Viehschau auf dem Landsgemeindeplatz in Appenzell. Der Senn rechts aussen wurde schon in früheren Zeiten ins Bild hineinretouchiert.
Sennen an der Viehschau auf dem Landsgemeindeplatz in Appenzell.
Die Heumesser von Appenzell Innerrhoden.
Innerrhoderinnen in Barärmeltracht mit einer Geiss.
Appenzeller Sennenleben.
Öberefahre auf der Strasse in Weissbad.
Alpabzug in Wasserauen beim Gasthaus Alpenrose.
Hochwildjagd am Säntis, aufgenommen um 1920.
Säumer auf dem Weg zum Säntis.
Am Seealpsee.
Am Seealpsee.
Der Schrennenweg zur Meglisalp mit einem ins Bild retouchierten Säntis-Träger. (Bild. Landesarchiv AI)

Wanderinnen kurz vor dem Seealpsee.

Landesarchiv AI