Tennis-Nach- wuchs kämpft um SM-Quali

Rund 400 junge Tennisspielerinnen und Tennisspieler kämpfen über das Pfingstwochenende in Lausanne, Pully und Morges um die Qualifikation für die Schweizer Meisterschaften.

Merken
Drucken
Teilen

Tennis. Die 16 bestklassierten Spielerinnen und Spieler jeder Altersklasse sind für die Schweizer Meisterschaften, die vom 6. bis 11. Juli in Thun und Spiez ausgetragen werden, direkt qualifiziert. Den ab Position 17 klassierten Spielerinnen und Spielern winkt über das Pfingstwochenende in Lausanne und Umgebung die Chance, sich das begehrte Ticket für die nationalen Titelkämpfe mit einem Viertelfinaleinzug in den in vier Alterskategorien ausgetragenen Qualifikationsturnieren zu sichern.

Die Thurgauer Farben sind am nächsten Wochenende durch Tobias Abächerli (R1, Uttwil U18), Samira Demasi (R4, Weinfelden, U12), Leonie Höhener (R3, Weinfelden U16), Kai Länzlinger (R3, Hefenhofen U14) und Celina Zellweger (R5, Amriswil U12) vertreten. Chiara Grimm (R1, Tägerwilen U14), Lukas Hafner (R3, Busswil U14) und Lorena Knobel (N4.59 Basadingen U18) haben sich das Ticket für die nationalen Titelkämpfe bereits aufgrund ihres Rankings gesichert. (mtb)