TENNIS: Ein gebrochener Zehennagel stoppt Bencic

Belinda Bencic muss in Sydney bereits in der Startrunde Forfait geben.

Drucken

Belinda Bencic hat nach ihren über weite Strecken erfreulichen Auftritten am Hopman Cup in Perth an ihrer ersten Turnierteilnahme in Sydney einen Rückschlag erlitten. Die 19-jährige Ostschweizerin musste ihre Partie der 1. Runde gegen die Weltnummer 33 Julia Putinzewa aus Kasachstan nach gut einer Stunde Spielzeit beim Stand von 4:6, 3:2 aufgeben. Ein gebrochener Zehennagel am rechten Fuss bereitete Bencic wie bereits am Freitag in der Hopman-Cup-Partie gegen die Französin Kristina Mladenovic Schmerzen. Nach dem verlorenen ersten Satz, in dem die Schweizerin bei eigenem Aufschlag grosse Mühe bekundete, liess sie sich vom Physiotherapeuten behandeln. 20 Minuten später gab sie auf. Ihre Serie von Aufgaben aufgrund gesundheitlicher Probleme scheint somit auch 2017 nicht abzureissen. Allein 2016 gab Bencic fünf Begegnungen auf der Tour auf, unter anderem in Sydney, als sie im Halbfinal gegen Monica Puig eine Magen-Darm-Grippe stoppte. Aufgrund der frühen Niederlage wird Bencic (WTA 43) im Ranking weiter zurückfallen. Bencics nächster Auftritt erfolgt am Australian Open in Melbourne, wo sie im vergangenen Jahr die Achtelfinals erreichte. (sda)