TENNIS: Die zwei Besten in Basel

Die Swiss Indoors sind mit Roger Federer und Rafael Nadal glänzend besetzt. Erst einmal konnten die Organisatoren die Nummern eins und zwei der Welt präsentieren.

Drucken
Teilen

Zum erst zweiten Mal können die Basler Swiss Indoors, die ab dem 21. Oktober ausgetragen werden, im Spielerfeld die Nummern eins und zwei der Welt präsentieren. Rafael Nadal (ATP 1) und Roger Federer (ATP 2) setzen in Basel den Zweikampf um die Nummer eins der Welt fort.

Aber auch hinter den beiden Ausnahmekönnern, die in dieser Saison alle vier Grand-Slam-Titel gewonnen haben, weist die offizielle Spielerliste eine geballte Leistungsdichte aus. Nur wer in der Weltrangliste unter den besten 53 figuriert, bleibt die Qualifikation am mit 2,292 Millionen Euro dotierten ATP-500-Turnier erspart.

Vorjahressieger Cilic so gut klassiert wie noch nie

Der Zweikampf Federer gegen Nadal verspricht Spannung. Erst einmal konnten die Swiss Indoors ebenfalls die Nummern eins und zwei der Welt präsentieren: 1998, als der Amerikaner Pete Sampras als Nummer eins und der Australier Patrick Rafter das Feld anführten. Auch hinter Nadal und Federer bietet das Basler Feld von 2017 Spitzenqualität. Der Kroate Marin Cilic, der Vorjahressieger, ist als Nummer fünf so gut klassiert wie noch nie. Der Australier Nick Kyrgios tritt erstmals in der Schweiz an. Und der Argentinier Juan Martin Del Potro, Publikumsliebling und schon zweifacher Gewinner der Swiss Indoors, wird nach aktuellem Stand der Dinge nicht einmal gesetzt.

Wie jedes Jahr präsentiert Turnierpräsident Roger Brennwald neue Gesichter, beispielsweise den Südkoreaner Hyeon Chung (ATP 44) und den kanadischen Aufsteiger Denis Schapovalov (ATP 51), mit 17 der jüngste Profi im Kreis der Top 100. Die musikalische Eröffnungszeremonie am Montag mit Amy Macdonald und der Basel Sinfonietta beginnt um 17.30 Uhr. Anschliessend folgt das Auftaktspiel von Nadal. Federer wird am Dienstag ins Geschehen eingreifen. (sda)

Für die erste Wochenhälfte sind noch Tickets verfügbar (Ticket-Hotline 0900 552 225/CHF 1.19 pro Minute).