Taumelnder Kontinent

ZÜRICH. Philipp Bloms «Der taumelnde Kontinent. Europa 1900– 1914» ist eine packende Gesamtschau, die alle grossen Spieler des Geschehens des ersten Jahrzehnts in Europa in den Blick nimmt. Das Buch inspirierte zur Ausstellung «1900–1914. Expedition ins Glück» im Landesmuseum Zürich.

Drucken
Teilen

ZÜRICH. Philipp Bloms «Der taumelnde Kontinent. Europa 1900– 1914» ist eine packende Gesamtschau, die alle grossen Spieler des Geschehens des ersten Jahrzehnts in Europa in den Blick nimmt. Das Buch inspirierte zur Ausstellung «1900–1914. Expedition ins Glück» im Landesmuseum Zürich. Der vielbeachtete deutsche Historiker und Schriftsteller gibt einen Vortrag und unterhält sich mit den Ausstellungskuratoren Juri Steiner und Stefan Zweifel.

Di, 10.6., 19.00, Landesmuseum

Freies Zimmer

EBNAT-KAPPEL. Im «Hotel Arthur» (vormals Hotel Post), einem Projekt der Kunsthallen Toggenburg, liest die Thurgauer Autorin Andrea Gerster «Zimmer frei», und Silas Kutschmann macht Musik.

Mi, 11.6., 20.00; bis 13.6. kunsthallen-toggenburg.ch

Aktuelle Nachrichten