TANZEN: Crossfire verteidigt den Titel erfolgreich

An den Schweizer Meisterschaften holt die Rock Academy insgesamt sieben Podestplätze.

Merken
Drucken
Teilen

Die Rock Academy zeigte sich in Neuenburg an den Schweizer Meisterschaften im Rock ’n’ Roll von ihrer besten Seite. In der Kategorie Ladies Formations schafften beide Formationen den Finaleinzug. Elementrix belegten den sechsten Schlussrang. Crossfire zeigten mit ihrem diesjährigen neuen Programm «Titanic», dass ihnen der Aufstieg in die höhere Kategorie vollkommen gelungen ist. Sie verteidigten ihren Schweizer-Meister-Titel vom vergangenen Jahr erfolgreich.

In der Kategorie Girls Formations wurden Navitas mit der Geschichte «101 Dalmatiner» Fünfte. Dies nach einem schwierigen Saisonbeginn mit mehreren Verletzungen und diversen Choreoanpassungen.

Bei den Erwachsenen B zeigte das Paar Patrick Schmidt/Annina Studerus im Final zwei starke Leistungen in der Fusstechnik sowie in der Akrobatik und beendete seine ebenfalls sehr gute Frühlingssaison auf dem fünften Schlussrang.

Bei den Juniors belegten Lukas Wenk/Sina Lukas den dritten Podestplatz. Für Sven Schmidt/Célestine Thalmann schaute nach dem Sieg am Turnier in Genf der vierte Rang heraus. In der Kategorie Juveniles mussten David Mazenauer/Nadine Wohlgensinger auf Platz drei einmal mehr nur den beiden Nationalkader-Paaren den Vortritt lassen.

Bei den Beginners siegten Daniel Trüssel/Celina Ilg. Das Paar Luc Roth/Patricia Kappler wurde Dritte. Jonas Arbenz/Nalani Greuter (5.), Sven Fuhrer/Chelnicia Frei (12.) und Elias Egli/Lily Bösch (13.) rundeten das Teamergebnis ab. Bei den kleinsten Tänzern leisteten sich die beiden einzigen Paare Barnabas Bodnar/Jana Sieber (1.) und Joas Egli/Karolina Heit (2.) ein clubinternes Duell. (pd)