Tag eins nach Dölf Früh

Drucken
Teilen

Der gesundheitlich angeschlagene ehemalige Präsident Dölf Früh war gestern an der GV nicht anwesend. Seine Ankündigung aber machte er wahr: Er hat seinen Anteil von 48,86 Prozent an der Event AG verkauft. Wie erwartet scheidet auch Pascal Kesseli (zuvor 9,76) aus dem Aktionariat. Das Ziel, die Aktien auf Ostschweizer Schultern breiter zu verteilen, ist erreicht: Neu dabei sind Roland Gutjahr von der Ernst Fischer AG (12,2), Jérôme und Patric Müller (Gemag Immobilien; 12,2), Patrick Thoma (Thoma Immobilien Treuhand AG; 12,2) sowie Bankier Ernst Eisenhut (4,88). Edgar Oehler stockt seinen Anteil von 12,1 auf 24,39 Prozent auf, Rolf Schubiger seinen von 4,9 auf 9,76. Bankier Steffen Tolle bleibt beim Anteil von 9,76 Prozent, die Schützengarten AG und Martin Jäger bei ihrem von je 4,88. (rst)